Benefit Smokin’ Eyes Kit

Dieses Kit lagert schon länger bei mir, aber so richtig habe ich es noch nicht verwendet. Ich liebe die Aufmachung der Benefit-Produkte, die sehen immer so liebevoll aus.

Zunächst zum Inhalt:
1. Reihe von links:
Pink Highlight Eyeshadow, Pewter Base Eyeshadow, Deep Charcoal Eyeshadow
2. Reihe:
Smokin’ Liner und Fluff Shadow Brush/Hard Angle Brush
3. Reihe, von links:
Brow Zings (Shade: light), Eye Brigt
Ganz unten:
Tweezies (Pinzette) – wird durch einen Magneten im Kit gehalten – praktisch!

Von links: Liner, Highlighter, Base Shadow, Deep Charcoal Shadow, Eye Bright, Brow Zings Wax

Meine Anmerkungen zu den Produkten:
 
Eyeshadows
Einzeln gesehen sind es schöne Farbe. Ich finde aber, dass sie nicht zusammen passen. Aufgetragen gefällt mir die Kombi nicht. Der Pewter Base Shadow, der auf das bewegliche Lid aufgetragen werden soll, passt mehr als Betonung der Lidfalte. Der Deep Charcoal Shadow ist gar nicht so deep, eher auch etwas für die Betonung der Lidfalte. Der Pink Highlight Eyeshadow ist sehr farbintensiv mit wenig Glitzerpartikeln, aufgetragen sehr hell. Ich finde ihn trotzdem schön.
 
Smokin‘ Liner:
Toller schwarzer Kajal, in einem intensiven Schwarz, der extrem lange hält. Von meinem Unterarm habe ich ihn fast nicht abbekommen. Einziges Manko: Durch die Kürze kann man nicht einwandfrei damit arbeiten.
 
Brush:
Die Fluff-Seite geht gar nicht. Die Haare sind zu lang und ein präzises Arbeiten ist nicht möglich, weil man den Eyeshadow in alle Richtungen verteilt.
Die Hard Angle- Seite ist ganz gut, aber nicht übermäßig. Außerdem ist der ganze Pinsel zu kurz. Ich frage mich, wie man mit dem Pinsel das AMU machen soll, das in der Anleitung beschrieben ist?
 
Brow Zings:
Brow Zings gibt es auch noch einzeln als Set (Wax, Puder, Pinsel und Pinzette).
Hier in diesem Kit ist nur die Waxfarbe. Alleine kann man mit der nicht viel anfangen.
 
Eye Bright:
Mein persönliches Higlight! Eigentlich verkauft Benefit es in einer Stiftform (19,50 Euro) zur Betonung des inneren Augenwinkels. Ich liebe es! Da ich häufig Probleme habe, wenn ich dort Eyeshadow auftrage (ständig kommt was ins Auge und unter die Kontaktlinse), ist Eye Bright supi. Auf meinem Arm sieht es ziemlich rosa aus. Bei gleichmäßiger Verteilung im inneren Augenwinkel wird die Farbe aber superschön, macht sich dort auch als Base gut. Bei der nächsten Gelegenheit werde ich mal Anwenderfotos zeigen.
Hier die Stiftform (bestimmt auch besser in der Anwendung):

 
Pinzette:
Wäre sie nicht so lütsch, wäre das die beste Pinzette, die ich je hatte. Man erwischt JEDES Haar damit! Benefit hat gerade eine Pinzette rausgebracht (Tweezerman for Benefit Pointed Slant® Tweezer). Ich bin am Überlegen, ob ich die mal teste. Die ist nämlich normal groß.
 
FAZIT:
Ich würde mir das Kit nicht kaufen, weil
1.  nur einzelne Produkte empfehlenswert sind (Eye Bright, Liner und die Pinzette – die Eyeshadows bekommt man auch bestens bei Mac),
2.  das Kit in der Form irgendwie unpraktisch ist (der Liner und der Pinsel fallen leicht heraus)
3.  und das Kit mit rund 36 Euro zu teuer dafür ist!
 

MAC Paint Pots

Hier die Minimalsammlung meiner Mäc Paint Pots, die UNBEDINGT vergrößert werden muss.

Von links: Blackground, Rubenesque, Groundwork à 19,50 Euro

Blackground: Irgendwie weiß ich noch nicht damit umzugehen und wo ich es genau auftragen soll. Entweder es wird zu viel Farbe oder sie wird fleckig…oder…oder…kann mir jemand einen Tipp geben? Welchen Pinsel benutzt ihr für Paint Pots?

Rubenesque: Mein aktueller Liebling, weil die Farbe wunderschön und das Auftragen kinderleicht ist. Außerdem passt Braun supergut dazu! – Deshalb hier auf meinem Auge, solo ohne alles.Leider hatte ich kein Tageslicht mehr…

 

 PS: Vielleicht hatte die Partie unter meinem Auge nicht so “unbearbeitet”  lassen sollen, war schon spääääät…uups…

Groundwork: Als ich diesen Paint Pot gekauft habe, wollte ich eigentlich eine Eyebase. Leider hat mein Lieblingsverkäufer bei Mäc mich wohl falsch verstanden, denn als Base für das gesamte Lid ist die Farbefür mich ein wenig zu dunkel und schimmert leicht, was man eben nicht bei jedem AMU möchte! Trotzdem eine gute Investition, Basta.

OPI Chocolate Moose (NL C89)

Gestern war ich bei der Pediküre und habe mich für diesen Lack entschieden. Meine Kosmetikerin hat einen Unterlack, zwei Farbschichten und einmal RapidDry aufgetragen…dazwischen sollte man allerdings eine paar Trocknungszeiten einplanen.

Als ich die Farbe im Internet auf anderen Bilder gesehen habe, war ich nicht sonderlich begeistert, aber nun bin bin sooo begeistert von dieser Farbe. Allerdings kann ich mir vorstellen, dass sie für sehr helle Hauttypen nicht so  geeignet ist, das ist aber nur eine Vermutung!

Leider hatte sie ihn gerade nicht im Verkauf, sodass ich ihn nicht mitnehmen konnte. Aber die Bestellung bei ihr ist erfolgt, also kann ich ihn beim nächsten Mal ergattern.

Hier die Fotos:
Mit Blitz

Tageslicht

Im Sonnenlicht


Gewinnspiel

Eine meine Lieblingsbloggerinnen Karrie macht ein tolles Gewinnspiel!
Hier der Gewinn:
(Das Foto ist von Karrie’s Blog!)
Die Gewinnfrage lautet:
Welche ist eure persönliche Trendfarbe für den Sommer 2010?
Meine Antwort lautet:
MAUVE
Warum?
1. Die Farbe sieht im Augen-MakeUp Bereich bei fast allen Augenfarben super aus.
2. Fashiontechnisch ist Mauve der Oberknaller. Am besten kombiniert zu einem Stahlgrau oder auch zu Weiß. Sonst passt auch Schwarz. Auf brauner Haut sieht Mauve klasse aus! Wildleder-Ballerinas in Mauve stehen auf meiner “Haben-Wollen-Liste” gaaaaanz oben.

3. Last but not least: Meine Lieblings-Nagellackfarbe :-)

Was meint ihr?

American Apparel Nail Laquer in Factory Grey

Wie versprochen der Post.
Diesen Nagellack habe ich per Zufall beim Shoppen bei American Apparel entdeckt, Kosten 7 Euro! Nach langer Suche eines Grautons, der nicht zu hell oder zu durchsichtig ist.
Fazit:

1.Superschöner Grauton, deckt sehr gut.
2. Trockenzeit: mittel (wie Essie würde ich sagen).
3. Das Auftragen fällt leicht, weil der Pinsel etwas länger ist.
4. Coole Flasche :-)

Kaufempfehlung!!!
Es gibt noch andere Töne, hier zu finden. Vielleicht werde ich nochmal die ein oder andere Farbe testen. Man kann in dem Onlineshop auch bestellen, Porto 6 Euro, ab 100 Euro Bestellwert ist das Porto umsonst. Naja, mit dem Nagellack kommt man wohl nicht über 100 Euro :-), Gott sei Dank gibt es in HH einen AA-Shop.


So, genug gequatscht, hier die Bilder:



Meine Begleiter im Mai…

Ja…ich weiß, es ist schon Juni, aber trotzdem der kleine Rückblick.

1. DKNY Hobo Bag:
Haaaach, ich musste sie haben und am liebsten würde ich sie mit ins Bett nehmen. Das Leder riecht sooooo gut und ist soooo weich. Das war kein einfacher Kauf, das war eine Investition in die Zukunft.
2. Tolani Schal:
Warum bekommt man die nur im Catrun Shop in Deutschland???????? Und dann auch noch für 120 Tacken??? Ich habe ihn von eBay…Da der Mai ja auf Deutsch noch arschkalt war, habe ich diesen Schal sehr oft getragen.
3. #219 Pencil Brush von Mäc:
Ich hatte immer eine billigere Variante von Douglas. Aber an den von Mäc kommt nix ran, ich liebe diesen Pinsel, besonders für die Betonung der Lidfalte meiner Miniaugen!!!!
4. Klapp -Clean&Active- Enzyme Peeling:
Ganz frisch von meiner Kosmetikerin, danach fühlt sich die Haut an wie ein Babypopo. Wird verwendet wie eine Maske, nach der Reinigung 15 Minuten einwirken lassen und dann mit warem Wasser abspülen, normale Pflege danach auftragen. Kostet nur 16 Euro (50 ml)!!!
5. Beauty Power in Shell Pearl aus der “Liberty of London Collection” von Mäc:
Superschöner Puder zum Highlighten überhalb der Wangenknochen, entlang des Nasenrückens oder unterhalb der Augenbrauen…oder einfach zart über das gesamte Gesicht stäuben. Die Farbe ist der Knaller. Vielleicht bekomme ich noch einen Post damit hin, wenn meine Dödel-Digicam das einfangen kann…
6. Nagellack von American Apparel in Factory Grey:
Geiler Grauton…Post folgt!!!
7. OPI Light My Sapphire:

Post schon erfolgt, siehe weiter unten…

Ich hoffe, ich werde in meinem Rückblick für den Juni MEHR Sommerprodukte zeigen können!!!

ESSIE Luscious Lips (689)

Hier ein paar Fotos von ESSIE Luscious Lips. Wenn ich ehrlich bin, ist das nicht mein Lieblingsnagellack.
1. Das Auftragen ist nervig, denn es ist ziemlich schwierig alles streifenfrei zu lacken.
2. Die Trockenzeit war ziemlich lang.
3. Die Farbe ist in echt mehr rosa und mir zu rosa. Ein bißchen barbiemäßig…vielleicht sollte ich es mal auf den Zehennägeln versuchen.

 Mit Blitz





































ESSIE Lapis Of Luxury (717)

Der neue Lack musste natürlich schnell ausprobiert werden.

Ich habe 2 Schichten aufgetragen, für den TopCoat hatte ich keine Zeit mehr. Es wäre aber besser gewesen, denke ich… 2 Schichten sind auch unbedingt notwendig, denn die erste ist relativ streifig. Insgesamt trocknet dieser Lack wie alle ESSIE Lacke zügig, aber nicht so schnell wie die OPI Lacke. Ich bin eben eingefleischter OPI-Fan…

Au fen Fotos sieht der Lack ziemlich knallig aus. Meiner Meinung nach ist das Blau in echt ein wenig dezenter. Die Farbe passt gut zu Jeans-Outfits oder weißen Teilen…ich finde den Lack klasse.

Ohne Blitz

Mit Blitz



















OPI Light My Sapphire (NL B60)

Ich finde es ist schwer, ein schönes Schwarz zu finden, das nicht zu gruftimäßig aussieht. Diese Farbe ist die perfekte Lösung, weil sie ganz dezente Glitzerpartikel enthält.

Preis 16 Euro bei Douglas

Man benötigt allerdings 2 Schichten, damit die Farbe voll zur Geltung kommt. Außerdem habe ich darüber OPI RapidDry aufgetragen. Meiner Meinung nach der König unter den Top Coats.

Mit Blitz

In der Sonne







































1 113 114 115