Bobbi Brown Neon And Nudes LE – Ink Liner "Really Black"

Hi ihr Lieben!

Eigentlich ist ein schwarzer Lidstrich auf meinen kleinen Augen eher semioptimal, weil sie dadurch noch winziger wirken. Alleine getragen ist der Effekt am größten.
Da Frau aber Eyeliner totschick findet und dieser z. B. bei Fake Lashes ein Must ist, trage ich ihn auch, trotz des oben genannten Wissens.
Unter der Woche verwende ich einen Liner aber selten, wenn am Wochenende und bis dato fiel meine Wahl meist auf die Fluidlines von MAC. Da man jedoch für deren Auftrag in Verbindung mit meinen Augen entweder ein Picasso sein oder eine Engelsgeduld mitbringen muss, suchte ich schon lange nach einer einfacheren Variante. Die “Filzstifte” kamen mir eigentlich immer eher strange vor. Da es über den Bobbi Brown Ink Liner, der limiert in der Neon and Nudes LE erschien, einige schöne Reviews gab, war es ganz plötzlich um mich geschehen und zack wurde er für 22,95 Euro (1 g) bei Douglas geordert…
ALLE FOTOS SIND DURCH ANKLICKEN VERGRÖßERBAR.
Der Liner kommt in einer hübschen Aufmachung daher und ist wirklich schwarz, getreu seinem Namen “Really Black”.
Zum Vergleich habe ich den MAC “Feline” und den Urban Decay “Zero” daneben geswatcht. Von links nach rechts: Ink Liner dünn, Ink Liner breit, Feline, Zero
Links: Blitzlicht, rechts: Halogenlampe ohne Blitz

Ich werde nun meine Meinung anhand von Pro und Kontra präsentieren.

Zuerst die netten Seiten des Filzers:
  • liegt gut in der Hand
  • richtiges Schwarz
  • feine Spitze
  • gibt nicht zu viel und nicht zu wenig Farbe ab
  • Auftrag gelingt leicht auf “nacktem” Lid (Ausnahme siehe unten)
Nun leider die Kehrseite:
  • über Lidschatten ist der Auftrag beschwerlich, die Farbe bleibt dann nur mäßig auf dem Lid
  • bei mir färbt die Linie am Wimpernkranz auf das Oberlid (ich habe Schlupflider) ab – immer wieder, auch wenn ich es zwischendurch korrigiere
Der zuletzt genannte Punkt lässt mich leider keine Kaufempfehlung aussprechen. Ich bin ziemlich abgenevt, dass der Liner so stark ans Oberlid abfärbt, was total seltsam aussieht.
Es wäre wirklich toll gewesen, wenn der Filzer eine Top-Performance abgeliefert hätte, denn im Alltag wäre mein Griff sicher häufig in seine Richtung gegangen.
Nun muss ich mir über seine weitere Verwendung Gedanken machen und werde noch etwas rumtesten, um dieses Abfärben zu verhindern. Ich denke, wenn man zusätzlich mit etwas Lidschatten darüber geht, wird es besser.
Hier zwei Tragebilder.
Es war mitten in der Woche und sehr früh *Maulwurfauge*:

Habt ihr Erfahrungen mit den Filzern, z. B. mit dem von MAC?

Habt ihr Tipps gegen das Abfärben?

7 Comments on Bobbi Brown Neon And Nudes LE – Ink Liner "Really Black"

  1. Nani HibbyAloha
    27. Januar 2012 at 10:40 (5 Jahre ago)

    Ich hab den Filzer von MAC und war am Anfang total begeistert, weil ich endlich ganz einfach ‘nen Lidstrich ziehen konnte. Aber er hatte leider die gleichen Nachteile wie deiner jetzt: Er hat immer auf’s Oberlid abgefärbt, egal was ich gemacht habe. Keine Ahnung, ob es da ‘nen Trick gibt. Außerdem ist er nach einigen Wochen schon ausgetrocknet und hat keine Farbe mehr abgegeben. Dafür war der Preis wirklich zu hoch. :( Bin dann auf die Fluidline Eyeliner umgestiegen und komme damit super zurecht.

    Liebe Grüße
    Nani

    Antworten
    • Jule von Its faaaabulous
      27. Januar 2012 at 10:51 (5 Jahre ago)

      Habe es heute Morgen mit Lidschatten darüber versucht. Das ist viel besser! Aber er sollte für ein schnelles AMU sein und wenn ich noch nacharbeiten muss, kann ich gleich die Fluidline verwenden, dauert genauso lang :(

      Antworten
  2. Sarah
    27. Januar 2012 at 13:21 (5 Jahre ago)

    Hast du mal versucht ihn etwas trocknen zu lassen? Im Prinzip ist in diesem Filzstift ja ein Fluessigprodukt, vl. nach dem Auftrag bisschen antrocknen lassen? Oder wie du ja schon probiert hast mit Lidschatten fixieren. Was natürlich den zeitlichen Aspekt aus der Bahn wirft. :/
    Einen anderen Tipp hab ich leider auch nicht. :(

    Antworten
    • Jule von Its faaaabulous
      27. Januar 2012 at 13:43 (5 Jahre ago)

      Das Komische ist, dass er erst nach einer Stunde Tragen mit dem Abfärben anfängt. Wahrscheinlich, wenn die Lider etwas “nachfetten”. Er ist auch definitiv überhaupt nicht wasserfest, das habe ich gestern am Arm getestet und das ist sicher das größte Problem an dem Stift!

      Antworten
    • Sarah
      27. Januar 2012 at 15:17 (5 Jahre ago)

      Das kann gut sein, dass das Nachfetten der Lider dazubeitraegt. Soll er denn wasserfest sein laut Hersteller? Falls ja, dann würde ich ihn auf Grund dessen zurückbringen.

      Antworten
    • Jule von Its faaaabulous
      27. Januar 2012 at 15:21 (5 Jahre ago)

      Nee, dazu wurde gar keine Angabe gemacht. Ich fand die Idee des schnellen Auftrags so toll und habe wieder nicht alles berücksichtigt. Inzwischen hat er trotzde Lidschatten abgefärbt. So fettige Lider habe ich nun nicht :( Wenn ich genug Mumm habe, gehe ich mal zum BB Counter und äußere meine Kritik…

      Antworten
    • Sarah
      27. Januar 2012 at 15:24 (5 Jahre ago)

      Tu das! Auch Kritik muss angehört werden und vl. kann man dann ja was an der Textur ändern. Oder sie haben vl. noch nen “Geheimtipp” für dich. Ich drücke dir die Daumen!

      Antworten

Leave a Reply