Catrice Infinite Matt Foundation "040 Bronze Beige"

Hallo ihr Lieben!
Nach langer Zeit gibt es heute mal wieder einen kleinen Foundation-Bericht. Ich finde es schwierig, darüber zu schreiben, weil jede Dame eine ganz eigene Haut mit anderen Bedürfnissen hat. Somit sollte dies hier differenziert betrachtet werden.
Es geht dieses Mal um die Catrice Infinite Matt Up To 18 h Foundation, die es für 6,49 Euro (30 ml) in allen bekannten Drogerien zu kaufen gibt. Ich habe mich dazu entschieden, zur Abwechslung einer kostengünstigeren Foundation einen Testlauf zu geben, weil ich auf vielen Blogs Positives gelesen habe und wenn das Wort “Matt” fällt sowieso hellhörig werde. Meine Haut weiß leider momentan nicht, was sie will. Nach dem Reinigen und dem Foundationauftrag habe ich nicht das Gefühl, dass sie sehr ölig ist. Trotzdem beginne ich nach 2-3 Stunden immer an zu glänzen. Vielleicht liegt es an der Guerlain-Base, die zunächst die Haut so wahnsinnig toll eben macht. Auf diesen Bildern habe ich die Base jedoch weggelassen!

Weitere Berichte zur Infinite Matt findet ihr hier:
und wenn ihr sie googelt :)
Nun meine Meinung.
Farbauswahl:
4 Stück? Ok, es ist eine günstige Foundation, aber 4 sind zu wenig. Ich habe die dunkelste Farbe gewählt und bin mit der nicht 100%ig glücklich, da sie einen Tick zu dunkel ist. Die anderen Optionen waren jedoch viel zu hell…
Textur:
Die Foundation ist nicht flüssig, aber auch nicht wie ein Mousse, es liegt irgendwo dazwischen. Auf dem rechten Bild seht ihr die Textur, nachdem ich ein bißchen mit meinem Pinsel darin rumgestochert habe.
Auftrag:
Ich benutze ausschließlich meinen geliebten Sigma F80 Pinsel, um Foundation aufzutragen.
Zunächst gehe ich mit dem Pinsel leicht in die abgefüllte Masse auf meinem Handrücken und setzt ein paar Punkte auf die Wange, anschließende verblende ich. So mache ich es mit der anderen Seite, der Nase und der Stirn. Die Foundation lässt sich angenehm verteilen und gut in die Haut einarbeiten.
Finish:
Auf den Bildern und an dem Tag war das Finish bei mir ziemlich matt. In der Zwischenzeit ist es dies nicht mehr. Aber sie ist defintiv nicht glowig. Es sieht eher sehr natürlich aus. Trotzdem kann ich mir vorstellen, dass sehr trockene Hauttypen eventuell Probleme bekommen könnten.
Die Deckkraft ist niedrig bis mittelmäßig, für meine Hautvoraussetzungen eigentlich nahezu perfekt. Aber ich bevorzuge manchmal eine wirklich hohe Deckkraft! Die Foundation ist für mich für den Alltag eine schöne Variante. Man kann es etwas aufbauen, aber davon würde ich bei der Foundation abraten (könnte maskenhaft wirken). Wer wirkliche Makel hat, sollte entweder eine andere Foundation wählen oder eben zum Concealer greifen.
Haltbarkeit:
Auf dem Fläschchen steht 18 Stunden. Nun ja, wie oft trägt man sein MakeUp so lange? Ich eher selten. Meiner Meinung nach ist die Haltbarkeit wesentlich kürzer, auf meiner Haut habe ich bereits nach 6 Stunden kleine Ablagerungen feststellen müssen, die jedoch nicht sehr störend waren. (Den Glanz berücksichtige ich nicht, denn den habe ich wirklich immer.)
Nun zu den Bildern, alle wurden im Tageslicht gemacht und sind durch Anklicken vergrößerbar:
Ohne alles, direkt nach der Gesichtsreinigung.
Wie immer habe ich ein paar Schuppenflechtenstellen abgemildert.
Nur mit der Catrice Infinite Matt Foundation
Zusätzlich Concealer (Clinique Airbrush “04 Neutral Fair”) und Puder (Chanel Poudre Universelle Libre “30 Naturel”)
 Und komplett dezent geschminkt.
Mein Fazit:
Für den Preis von 6,49 Euro ist die Catrice Infinite Matte Foundation eine gute Wahl. Ihr könnt sie guten Gewissens kaufen, sofern ihr nicht sehr trockene Haut habt oder eher ein sheeres, natürliches Finish bevorzugt.
Da ich den Komfort einer Highend-Foundation jedoch präferiere, werde ich sie aufbrauchen und nicht nachkaufen. Es gibt für mich einfach keine Alternative zur Chanel Mat Lumière.

Und wie die letzten Tage möchte ich noch auf den heutigen Beitrag der Bloggerwoche “Time Travel Through The Decades” aufmerksam machen, den ihr zu den 60er Jahren auf Culte Du Beau findet…

 

5 Comments on Catrice Infinite Matt Foundation "040 Bronze Beige"

  1. jazz
    30. März 2012 at 09:50 (5 Jahre ago)

    Ich find die super an Dir… vielleicht wirklich einen Tick zu dunkel.. aber schön matt!

    Die Mat Lumière möchte ich auch noch irgendwann probieren.

    Antworten
  2. Josi van Kit
    30. März 2012 at 18:23 (5 Jahre ago)

    Wirklich toller Bericht! Ich finde sie steht dir aber auch sehr gut!
    Ja, ich finde 4 Töne auch definitiv zu wenig! Sie ist meine absolute Lieblingsfoundation in der Drogerie und sowieso, wenn ich im Winter so enorm hell bin (und ein wenig knauserig mit meinem Geld^^) und für mich passt das matte Finish sehr gut!
    Aber vielleicht schaue ich mir auch die Mat Lumiere mal an ;)

    Antworten
  3. Angi
    31. März 2012 at 13:38 (5 Jahre ago)

    Ich habe mir diese Foundation auch vor ein paar Tagen zu testen gekauft, kam aber noch nicht dazu. Ich bin mal gespannt.
    Allerdings werde ich demnächst auch mal eine aus dem höher preisigen nehmen, da mich die Unterschiede doch sehr interessieren.

    Antworten
  4. Realpishi
    3. April 2012 at 13:57 (5 Jahre ago)

    macht wirklich ein superschönes finish bei Dir! steht dir ausgezeichnet. auch mit dem puder siehts gut aus. vielleicht muss ich mir den doch mal genauer ansehen…

    Antworten
    • Jule von Its faaaabulous
      3. April 2012 at 14:12 (5 Jahre ago)

      Mach’ das wirklich mal. Ich habe den Puder Anfang August 2011 gekauft und benutze ihn fast täglich. Es ist immer noch die Hälfte drin, das Preisverhältnis ist für Chanel phänomenal und die Qualität natürlich auch :)

      Antworten

Leave a Reply