Clarins Poudre Multi-Eclat ’01 Transparent Light’ – Review

Hallo ihr lieben!

In meinem heutigen Post geht es um ein neues Produkt aus dem Hause, Multi Eclat, ein loses mineralisches Gesichtspuder, das im Rahmen der Frühlingskollektion 2013 ins permanente Sortiment gezogen ist.
Ich verwende gerne loses Puder und da sich meins von Chanel langsam dem Ende neigt, habe ich mich sehr gefreut, dieses testen zu dürfen.
Beginnen wir zunächst mit den Fakten.
Das Puder ist online in drei Farben verfügbar (Light, Medium und Warm) und für eine unverbindliche Preisempfehlung von 38,50 Euro erhält man 30 g Puder (1g = 1,28 Euro)
Als Vergleich habe ich ein paar Preise neu recherchiert für euch:
  • Chanel Poudre Universelle Libre 30 g 44 Euro (1g = 1,47 Euro)
  • Clinique Blended Face Powder 35 g 30 Euro (1g = 1,17 Euro)
  • Bobbi Brown Sheer Finished Loose Powder 6 g 38 Euro (1g = 6,33 Euro)
  • Giorgio Armani Micro-fil Loose Powder 15 g 43 Euro (1g = 2,87 Euro)
  • MAC Cosmetics Select Sheer Loose 8 g 26,50 Euro  (1g = 3,31 Euro)
Lediglich das Clinique Puder ist günstiger. Ich bin immer wieder überrascht, was für Ergebnisse herauskommen, wenn man sich den Gramm-Preis errechnet.
Inwiefern die Puder unterschiedlich ergiebig sind, kann ich nicht beurteilen. Im Vegleich zum Chanel Puder ist es ähnlich und das wird meiner Erachtens bei mir ca. 1,5 Jahre halten.

Clarins beschreibt das Puder wie folgt:

‘Poudre Multi-Eclat
Loser mineralischer Puder für strahlende Haut & Transparenz
Zart und leicht
Luftig, leicht und seidig, Poudre Multi-Eclat legt sich auf die Haut wie ein zarter Schleier, der das Gesicht und das Dekolleté verschönert. Dank seiner Transparenz schafft dieser mineralische Puder einen gleichmäßigen, mattierten und absolut makellosen Teint mit einer einzigen Handbewegung.



  • „Light-Optimizing+“-Komplex:
 Strahlende Haut 

  • Pflanzlicher Micro-Patch® exklusiv von Clarins:
 Komfort & Feuchtigkeit


  • Extrakte aus Weißem Tee und Lapsana:
 Doppelter Schutz vor freien Radikalen und negativen Umwelteinflüssen’
Quelle: Clarins
Nach meiner ca. 1,5 monatigen Testphase möchte ich euch nun meine Meinung präsentieren.

Verpackung, Aufmachung und Entnahme:

Ich bringe lose Puder nie mit einer Quaste, sondern immer mit einem großen Pinsel auf und von daher ist die Quaste für mich nicht nützlich. Ich setze den enthaltenen Deckel mit Löchern auf die Pudermasse und streiche mit meinem großen Puderpinsel darüber, die Entnahme gelingt so mühelos.
Man kann nach dem Benutzen das innere Deckelchen ohne Löcher über das mit den Löchern setzen und verschließt damit zusätzlich die Öffnung, wodurch man nach eventuellem Schütteln (auf Reisen zum Beispiel) nicht die Hälfte des Puders oben im Schraubdeckel findet. Daumen hoch dafür.
Konsistenz, Duft und Auftrag:
Die Konsistenz des Poudre Doceur Libre ist zwar lose, aber dennoch fest und nicht fluffig bzw. nicht so fein wie zum Beispiel HD Pudertexturen. Man erkennt auf meinem Arm das Produkt, auch bei der Verteilung. Eventuell gibt es Damen, denen diese Eigenschaft zu schwer für ein loses Puder ist. Da es mattieren soll, finde ich es jedoch logisch, dass man ein wenig ‘griffige Masse’ benötigt, die den Glanz reguliert. Auf dem Gesicht wird das Puder dann mit der Haut eins und lässt sich toll verblenden. Der Duft ist blumig-frisch und recht eindringlich, hier würde ich definitiv probeschnuppern! Mir persönlich gefällt das Frische und assoziiere damit inzwischen das Produkt.
Verteilt, aber nicht komplett eingearbeitet
Blitzlicht
Wie ihr auf den Bildern sehen könnt, ist das Finish nicht matt, sondern schimmernd. Bevor ihr euch nun fragt, warum ein loses Gesichtspuder schimmert, wartet ab. Unten steht mehr dazu.


Finish und Haltbarkeit:
Vorab:
Da jede Haut andere Eigenschaften besitzt, ist es schwer, Produkte wie Foundation, Primer, Concealer usw. zu empfehlen oder davon abzuraten. Dementsprechend möchte ich euch kurz erläutern, wie meine Haut sich verhält. Sie ist jetzt im Winter normal, aber empfindlich, sodass ich sehr schnell mit Rötungen reagiere. Ich beginne im Laufe des Tages immer auf der Stirn, im Bereich neben der Nase (dort hab ich vergößerte Poren) und am Kinn leicht zu glänzen. Glanz finde ich unschön, Glow ok, aber unter der Woche im Büro bevorzuge ich es matt.
Ich habe das Puder mit verschiedenen Foundations getestet. Das Finish des Puders ist bei im ersten Moment definitiv matt, aber nicht stumpf matt, es hellt den Gesamteindruck etwas auf (im positiven Sinne) und die Haut wirkt durch den enthaltenen Schimmer weichgezeichnet, die Farbe der Foundation wird nicht verändert und das bleibt den ganzen Tag so.
Was ich besonders an dem Puder finde, ist, dass trotz der enthaltenen feinen Schimmerpartikel keine Unregelmäßigkeit betont und eher im Gegenteil kaschiert wird und dass trotzdem ein mattierender Effekt zu bemerken ist. Wie gesagt, nicht supermatt, aber eben doch matt (höre ich mich verwirrt an?). Ich musste nach 4 Stunden nachpudern, für mich völlig normal.
Aus diesem Grund hat das Multi Eclat Puder das von Chanel für mich übertroffen. Bei dem fehlte mir bei einigen Foundations bereits nach einer Stunde in letzter Zeit dann doch die Mattierung.

Hier ein paar fotografische Eindrücke:

vorher: Foundation und Concealer 
nachher: mit Clarins Poudre Multi-Eclat

Weitere Tragebilder seht ihr hier, hier und hier.

Mein Fazit:
Ich bin mit dem Puder sehr zufrieden.
Das Preis-Leistungsverhältnis finde ich (wie oben beschrieben) erstklassig, denn man erhält eine große Menge für den Preis, mit der man lange auskommt.
Das Puder könnte für eine Vielzahl von Hauttypen geeignet sein, auch trockene Hauttypen sollten von dem Schimmer profitieren. Normalen bis leicht glänzenden Hauttypen wie ich würde ich eigentlich von Schimmer im ganzen Gesicht abraten (bzw. es kommt darauf an, welches Finish man präferiert), aber wie oben beschrieben wird trotzdem eine magische Mattierung erreicht.
Stark öligen Hauttypen reicht die Mattierung vielleicht nicht ganz aus. Wie in den meisten Fällen rate ich euch, das Puder am Counter auftragen zu lassen und die Wirkung an euch ein paar Stunden zu beobachten.

Weitere Berichte findet ihr u. a. bei:

Wie steht ihr zu Pudern?
Bevorzugt ihr die lose oder die gepresste Variante?
Lieber akkurat matt oder leicht schimmernd? 
Lasst ihr Puder ab und zu komplett weg oder pudert nur partienweise?
Ich verwende seit meiner Jugend am liebsten lose Puder und bin gespannt auf eure Meinung.


***Das Produkt wurden mir freundlicherweise kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen lieben Dank!***

3 Comments on Clarins Poudre Multi-Eclat ’01 Transparent Light’ – Review

  1. karo
    2. März 2013 at 19:10 (5 Jahre ago)

    Ich mag Loose Powder auch gerne.
    ich habe den von Chanel und Givenchy und die sind BOMBE!!!
    tolle Review liebste Jule!
    Den werde mir auch holen wenn die anderen leer werden :)
    Liebste Grüße

    Antworten
  2. Emilia
    2. März 2013 at 19:27 (5 Jahre ago)

    Hach, ich finde das Puder sooo interessant. Den Schimmer finde ich leider trotz deiner positiven Kritik doch etwas abschreckend für mich, denn ich mag es eigentlich nur matt.

    Antworten
  3. Keyna
    15. Oktober 2013 at 08:47 (5 Jahre ago)

    der artikel ist zwar nun schon etwas älter, hat mir aber trotzdem weitergeholfen. jetzt wandert das puder endgültig auf die wunschliste.
    danke dir für deine mühe damit!

    Antworten

Leave a Reply