Posts Tagged ‘Clinique’

Beautymüll #1

IMG_1254

Hallo ihr Lieben!

In der letzten Zeit habe ich einige Dinge aufgebraucht und da ich nicht zu jedem Produkt eine ausführliche Review schaffe, bekommt ihr heute meine kurze Meinung dazu :)

Caudalíe Nourishing Body Lotion*, 250 ml für 17,90 Euro oder 400 ml für 23,40 Euro:
Eine leichte Bodylotion, die schnell einzieht und ein angenehmes Hautgefühl hinterlässt. Super für den Sommer oder für Personen, die nur eine leichte Pflege benötigen. Der Duft ist eher herb und frisch. Ich werde sie nicht nachkaufen, da mir die Pflegewirkung nicht ausreicht und ich den Duft nicht so gerne mag.

Bidoerma H2O Solution Micellaire, 500 ml liegen zwischen 17 und 20 Euro je nach Anbieter, es gibt auch noch kleinere Größen:
Ich verwende das H20 Wässerchen zum Abschminken, zum Reinigen und zum Korrigieren des Make Ups. Auch für extrem empfindiche Haut geeignet. Es ist ein dauerhaftes Produkt in meinem Schrank und in meinem Kit und wird immer wieder nachgekauft.

Boots Extracts Body Butter Almond, 200 ml kosten 8 Pfund zzgl. 9,99 Pfund Porto:
Dies ist eine meiner Lieblings-Bodybutters, die es gibt. Ich habe noch zwei auf Vorrat und werde 100%ig die Duftrichtungen Brazil Nut und Cocoa Butter nachbestellen. Die Düfte, die Pflegewirkung und das Hautgefühl danach empfinde ich als wahnsinnig fein. Ich ziehe diese auch den Bodyshop Bodybutters vor.

M2Beauté M2Lashes, 5 ml kosten z. B. bei Flaconi 92,90 Euro:
Ihr kennt sicher meine Review. Nach 6 Monaten ist mein erstes Fläschchen nun leer und das zweite wartet auf seinen Gebrauch. Sollte die Wirkung die gleiche bleiben, werde ich es immer wieder nachkaufen. Inzwischen nutze ich das Produkt nur alle 2 Abende.

Lush Duschgel Rose Jam, limitiertes Produkt:
Das Duschgel hat mir sehr gefallen und ich bin traurig, dass es LE war. Der Duft ist eine fruchtige Mischung aus Beeren und Rose und hat mich bisher von den Lush Duschgelprodukte mit am meisten angesprochen.  Die Textur schäumt schön auf, trocknet aber nicht aus. Sollte es ein Repromote geben, wird das Duschgel wieder gekauft!

Clinique Take The Day Off Cleansing Milk, 200 ml kosten z.B. bei Parfumdreams 19,95 Euro:
Insgesamt habe ich davon zwei Flaschen verbraucht. Eine hält bei mir ca. 6 Monate, das Produkt ist wahnsinnig ergiebig. Man gibt eine haselnussgroße Mende in seine Hände und verreibt es auf dem trockenen, noch mit Make Up bedeckten Gesicht, anschließend wäscht man die Milk mit Wasser ab und reinigt die Haut mit dem eigentlichen Reinigungsprodukt. Ich finde die Cleansing Milk toll, denn sie löst selbst starkes Make Up fabelhaft und trocknet meine stellenweise durch die Schuppenflechte sehr empfindliche Haut nicht aus. Eigentlich würde ich es immer wieder kaufen, aber ich bin nun mal beautyverrückt und teste gerne neue Dinge, momentan das Cleansing Oil von MAC.

*Das Produkt wurde mir freundlicherweise kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen lieben Dank!

Clinique Chubby Stick Intense ’05 Plushest Punch’

Hallo ihr Lieben!
Heute möchte ich euch den Clinique Chubby Stick Intense in der Farbe ’05 Plushest Punch’ vorstellen, den ich von Pishi zu Weihnachten bekommen habe, worüber ich mich riesig gefreut habe. Der Stift enthält 3 g und mittels eines Drehmechnanismus kann man den Stift weiter herausdrehen, wenn er oben abgenutzt ist. Leider ist er dann nicht mehr so schön spitz, man müsste ggf. mit einem kleinen scharfen Messer nachspitzen (vorzugsweise legt man den Stick vorher in den Kühlschrank), und das Angespitze in einem kleinen Döschen sammeln, um es noch verwenden zu können.
‘Plushest Punch’ ist ein kräftiges, eher dunkles sattes Pink. ICH LIEBE DIE FARBE!
Zum Vergleich habe ich drei weitere Lippenprodukte daneben geswatcht.
Ihr seht von links nach rechts:
  • Revlon Lip Butter ‘Lollipop’: kühler und sheerer
  • Clinique Chubby Stick Intense ‘Plushest Punch’
  • MAC l/s ‘Love Goddess’ (Marilyn Monroe LE 2012): sehr ähnlich, etwas kräftiger
  • MAC l/s ‘Lustering’ (permanent): heller, sheerer und rosastichiger
Tageslichtlampe
Blitzlicht
Die Textur ist butterweich und gleitet schön über die Lippen, trotzdem erhält man eine wahnsinnige Deckkraft. Bei den normalen Chubby Sticks hat mir das sheere Finish immer nicht 100%ig gefallen und dementsprechend besitze ich von denen auch keinen. Die Intense-Version überzeugt mich da mehr. Der Duft ist recht neutral und nahezu nicht wahrnehmbar. Schade, etwas Fruchtiges hätte gut dazu gepasst.
Auf dem Tragebild sind meine Lippen etwas spröde, trotzdem kann ich den Chubby Stock Intense gut tragen, weil er nicht austrocknet. Eine richtige Pflegewirkung ist auf meinen Lippen jedoch nicht festzuellen. Ich habe das Gefühl, dass die Farbe ein bißchen wie ein Farbstain wirkt, denn meine Lippen bleiben lange gefärbt. Mich erinnert der Stick an die Revlon Just Bitten Kissable Lip Stains, die ich mir aus den USA mitgebracht habe.
Hier Tragebilder vor meinen Tageslichtlampen:
Ich weiß nicht, wann genau die Intense Version auch hier in Deutschland zu kaufen ist. Wahrscheinlich ist es jeden Tag soweit :) und ich werde mir auf jeden Fall die anderen Farben genauer ansehen.
Von mir gibt es eine Kaufempfehlung!

Clinique Rinse-Off Foaming Cleanser

Hallo ihr Lieben!
Heute möchte ich euch von meinem absoluten Lieblings-MakeUp-Entferner berichten. Für die Augen benutze ich ein extra Produkt.
Als ich letztes Jahr meine Pflege wieder auf Clinique umgestellt habe, wurde der Rinse-Off Foaming Cleanser auch gekauft. Er wird für die Hauttypen 2 – Trockene bis Mischhaut, 3 – Misch- bis ölige Haut empfohlen, enthält 150 ml und kostet ca. 19,50 Euro. Man kann ihn u. a. bei Douglas oder auch im Clinique-Onlineshop erwerben.
Verwendung:
Nachdem ich mein Augen MakeUp enfernt habe, spritze ich mir ein bißchen lauwarmes Wasser ins Gesicht. Ich entnehme eine kleine Menge (je nachdem, wie stark ich geschminkt bin) und schäume diese mit etwas Wasser in den Händen auf. Nun massiere ich mit meinen Händen mein Gesicht (die Augen lasse ich aus) und entferne mein MakeUp. Im Anschluss erfolgt die 3-Phasen-Systempflege.
Auf dem zweiten Bild meiner Hand seht ihr, was für eine tolle Konsistenz das Produkt nach leichtem Aufschmäumen erhält. Es ist cremig und schaumig zugleich.
Wirkung:
Ich bin sehr zufrieden mit der Reinigungsleistung. Bei mir werden jegliche MakeUp-Spuren in kürzester Zeit restlos entfernt, egal wie stark ich geschminkt war. Meine Haut gehört eher zum Typ Mischhaut. Ich empfinde nach der Reinigung damit keine Spannung oder Ähnliches. Wie das mit trockener Haut ist, kann ich nicht sagen.
Preis-Leistung:
Der Reiniger ist seit Anfang November fast täglich einmal in Gebrauch. Es fehlt noch nicht einmal die Hälfte. Ich gehe davon aus, dass ich mindestens 5 Monate damit auskomme.
Aus Spaß habe ich einen kleinen “Finanz-Vergleich” mit meinen vorher benutzten Reinigungstüchern aus der Drogerie gemacht.
Bei 5 Monaten sind das ca. 152 Tage.
Häufig hat ein Reinigungstüch am Tag nicht gereicht. Also gehe ich davon aus, dass ich für 152 Tage mind. 7 Packungen (à 25 Tücher, also 175 Tücher) benötige.
Die Tücher liegen preislich bei ca. 2,70 Euro pro Packung. Multipliziert mit 7 Packungen ergibt dies 18,90 Euro als Gesamtkosten für die Reinigngstücher. Und das ist ein Produkt aus der Drogerie. Die Differenz zum Clinique- Produkt ist nur gering.
Wie man sieht, ist das Preis-Leistungsverhältnis des Rinse-Off Foaming Cleansers wirklich toll. Für mich ist dies definitiv ein Nachkaufprodukt.
Habt ihr Erfahrungen mit diesem Reiniger?
Oder welches Produkt bevorzugt ihr, um euer MakeUp zu entfernen?

FOTD 09.01.2012

Blitzlicht
Hallöchen ihr Lieben!
Heute mal wieder ein FOTD vom Wochenende. Irgendwie bin ich im Moment auf dem Fake-Lashes Trip. Gerade die von Red Cherry sehen sehr elegant und gleichzeitig natürlich aus.
Außerdem gibt es bei Douglas momentan eine Minitube der Clinique Even Better Foundation in der Farbe “05 Neutral”, 15 ml kosten 8 Euro, was toll ist, denn die normale Größe mit 30 ml kostet regulär ca. 28 Euro. Da ich die Foundation schon länger testen wollte, kam mir dieses Angebot sehr gelegen. Nach mehrmaliger Verwendung überzeugt mich die Foundation leider nicht, Details dazu weiter unten…
Tageslicht
Blitzlicht
Augen
  • Base: UDPP Original
  • Concealer unter dem Auge: Clinique Airbrush Concealer “04 Neutral Fair”
  • Augenbrauen: Catrice Eye Brow Stylist “02 Date With Ash-Ton” (nahezu PERFEKTES Dupe zum MAC “Lingering”)
  • Gesamtes Lid: MAC Pigment “Aurora” (Daphne Guinness LE)
  • Crease, relativ weit reingezogen (war ein Unfall, denn Obacht mit “Nebula”!!): MAC Pigment “Nebula” (Daphne Guinness LE)
  • Oberer Wimpernkranz : MAC Fluidline “Blacktrack”, und nach den Wimpern nachgezogen mit MAC Crushed Metal Pigment “Grape” (Dazzlesphere LE)
  • Unterer Wimpernkranz: MAC Pigment “Nebula” (Daphne Guinness LE)
  • Lidmitte als i-Tüpfelchen: MAC Crushed Metal Pigment “Light Violet“ (Dazzlesphere LE), ACHTUNG – JEDE MENGE FALL-OUTS, ICH HABE MÄCHTIG GEFLUCHT!!!!!!
  • Unter den Augenbrauen, entlang zum inneren Augenwinkel: Zoeva Pure Glam Pigment “Lovestoned”
  • Fake Lashes: Red Cherry #68
  • Mascara: Helena Rubinstein Lash Queen Feline Blacks (Review folgt!)

Tageslicht
Gesicht:
  • Foundation: Clinique Even Better Foundation “05 Neutral”
  • Puder: Cargo Blue Ray Pressed Powder 30
  • Kontur: NARS Laguna Bronzer
  • Lippen: Chanel Rouge Coco Shine “68 Candeur
Tageslicht
Meine Meinung zu der Clinique Even Better Foundation nach 6 Mal tragen (den ganzen Tag):
Die Foundation hat eine sehr hohe Deckkraft, was ich gerade für abends oder wenn die Haut Zicken macht, gerne als Alternative nutze. Von daher sollte der Ton aber 100% zum Hautton passen. Mir war es leider nicht möglich, den optimalen Ton für mich zu finden.
Dennoch habe ich mich für 05 Neutral entschieden, weil ich dachte, dass man den Unterschied mit einem Puder ausgleichen kann. Falsch gedacht, farblich sagt mir das Ergebnis nicht zu.
Das Finish direkt nach dem Auftrag ist mir einen Tick zu glänzend, meine Haut geht aber auch in die leicht glänzende Richtung und ich bevorzuge es matt. Bei trockenen Hauttypen ist das Finish demnach eventuell schön “glowig”! Sollte man bei Bedarf einfach mal am Counter testen.
Mein größter Kritikpunkt ist jedoch das Verhalten im Laufe das Tages. Ich habe mit meinen fast 27 Jahren leichte Linien auf der Stirn und ganz leichte Nasolabiallinien. Eigentlich sieht man sie fast nicht, wenn ich eine Foundation trage. Die Even Better Foundation setzt sich bei mir in diese Linien. Als ich es das erste Mal gesehen habe, war ich wirklich erschrocken.Ich habe bereits versucht, nur ganz wenig Foundation zu verwenden, das Ergebnis war das gleiche. Wenn ich daran denke, werde ich das noch fotografisch festhalten.
Dementsprechend kommt ein Kauf der normalen Größe nicht in Frage und ich werde die kleine Tube an Tagen aufbrauchen, wenn ich weiß, dass ich nicht lange geschminkt bin.
Schade! Mit meinen Clinique Pflegeprodukte komme ich ausgezeichnet zurecht und ich hätte mich sehr gefreut, eine etwas kostengünstigere Alternative zur Chanel Mat Lumière zu finden. Die Suche geht also weiter :)

Clinique Airbrush Concealer "04 Neutral Fair"

Hey ihr Lieben!
Seit Anfang November bin ich mit meiner Gesichtspflege wieder auf Clinique umgestiegen und ich muss sagen, dass ich die Produkte einfach sehr gut vertrage.
Also bin ich auch dem Hype um den Airbrush Concealer erlegen und ich bereue es definitv nicht.
In dem Concealer sind 1,5 ml enthalten, es gibt 3 Nuancen (01 Fair, 04 Neutral Fair und 02 Medium) und man kann ihn ab 17,95 Euro (Parfumdreams) käuflich erwerben.
Ich habe mich für die Farbe Neutral Fair (mittlerer Ton entschieden) und ich denke, diese haben die meisten. Fair ist hell und recht rosastichtig und Medium ist relativ dunkel. Die Nummerierung der Farben gibt mir irgendwie ein kleines Rätsel auf…
1,5 ml kamen mir erst sehr wenig vor, aber man benötigt von dem Concealer auch nur eine kleine Menge. Für die richtige Dosierung ist der Spender optimal (Drehmechanismus an einem Ende, Pinselform am anderen, Foto habe ich vergessen), obwohl ich ihn nicht wirklich hygienisch finde. Ewig hält er aber auch nicht ;)
Insgesamt bin ich begeistert von dem Concealer:
Der Auftrag ist spielend, die Farbe lässt sich super verblenden (ich verwende meinen Zeigefinger), man sieht nicht angemalt aus und die Haltbarkeit ist phänomenal. Für trockene Hautpartien ist der Concealer eventuell nicht pflegend genug, bei mir passt es jedoch perfekt.

Bitte erschreckt euch nicht vor meinen Augenaufnahmen, Umzug, Stress im Büro und ähnliche Strapazen fordern ihren Tribut…

Großzügig aufgetragen
Verblendet, aber nicht komplett
Nackt
Clinique Airbrush Concealer “04 Neutral Fair”  unterhalb des Auges und im Innenwinkel

Clinique Moisture Surge Tinted Moisturizer SPF 15 Shade 03 UND Shade 04

Hallöchen!
Eigentlich benutze ich als Foundation die Chanel Mat Lumière 40 Beige, hier der Bericht.
Da diese aber relativ stark deckt und auch ziemlich teuer in der Anschaffung ist, habe ich vor einiger Zeit nach einer zweiten leichteren und günstigeren Foundation für den Alltag gesucht.
Me von Innen und Außen hat mich mit ihrem Bericht über den Clinique Moisture Surge Tinted Moisturizer LSF 15 (in 4 Farben erhältlich, 30 ml kosten 27,95 Euro) so angefixt, dass ich direkt zu Douglas gestiefelt bin und ihn mir angeschaut habe.

Die Konsistenz hat mich gleich überzeugt, leider hat mich das Filiallicht ein bißchen getäuscht. Im Laden dachte ich, ich sei Shade 04. Mit einem kleinen Gutscheincode habe ich die Farbe dann im Onlineshop bestellt.
An dieser Stelle muss ich noch einmal betonen, wie begeistert ich vom Douglas-Online-Shop bin. Einen Tag nach Bestellaufgabe habe ich das Paket schon erhalten! Was möchte man mehr?
So, weiter zum Moisturizer:
Shade 04 ist einen Tick zu dunkel für mich. Was lernen wir daraus? IMMER das aufgetragene Produkt im Tageslicht unter die Lupe nehmen. Das mit meiner Gesichtsfarbe ich eh so eine Sache. Da ich ab und zu auf’s Solarium gehen, schwanke ich zwischen NC30-NC 35 und NC40, was wirklich blöd ist.

In meiner Verzweiflung und weil ich den Moisturizer ja an sich toll fand, habe ich die heller Farbe Shade 03 dazu bestellt (wieder mit einem Gutscheincode). Diese ist für mich eindeutig zu rosa! Also, Jule muss mischen! Und die Mischung aus 03 und 04 ist realtiv für mich. Swatches auf der Armhaut sehen immer zwar seltsam aus, die die Gesichtsfarbe ganz anders ist. Außerdem habe ich die Fotos von 03 und 04 an unterschiedlichen Tagen gemacht, was nicht so clever war wenn ich mir die Fotos so anschaue…

Shade 03
Shade 03, nicht komplett verblendet
Shade 04
Shade 04, nicht komplett verblendet
Shade 03 und 04 gemischt, nicht komplett verblendet

Das war die Odysée mit der Farbe, nun meine Einschätzung zu den anderen Eigenschaften.

Wie verwende ich den Moisturizer?
Preis-Mengen-Verhältnis:
Anfänglich habe ich ihn über meiner Tagespflege benutzt. Beides zusammen ist jedoch zu reichhaltig. Also lasse ich meine Augenpflege einziehen und trage den Moisturizer mit dem Beautyblender auf dem gesamten Gesicht auf. Danach noch ein wenig Concealer (Benefit Boi-Ing 02) auf Problemstellen und loser Puder (Chanel Poudre Libre Universelle) als Finish.
Farbauswahl (4 Stück):
Obwohl der Moisturizer nicht wie eine normale Foundation deckt, sind 4 Farben eindeutig zu wenig (wie man oben anhand meines Farbfindungsproblem ja festellen kann).
Auftrag/Deckkraft:
Der Moisturizer deckt wie ein leichtes Make-Up, für einen Moisturizer also recht stark. Wenn man nicht zu übermäßigen Unreinheiten neigt und so wie ich nur ein paar Unregelmäßigkeiten wie z. B. Pigmentflecken hat, ist die Deckkraft für den Alltag perfekt. Der Auftrag gelingt mit dem Beautyblender sehr einfach.
Haltbarkeit:
Ich habe Mischhaut. Also im Randbereich des Gesichts normal und in der T-Zone leicht fettend. Ölig würde ich nicht sagen, aber schon eher zum Glänzen tendierend.
Im Gegensatz zu ME von Innen und Aussen ist das Finish bei mir nicht wirklich matt, was mich etwas enttäuscht hat. Abpudern ist also unbedingt notwendig. Nichtsdestotrotz ist die Haltbarkeit einigermaßen gut, aber mehr kann man von einem Moisturizer auch nicht wirklich erwarten, denke ich. Immerhin ist der pflegende Anteil recht hoch. Und das merkt man, meine Haut ist abends viel frischer als nach einem Tag Mat Lumière. Ich habe auf keinen der Inhaltsstoffe allergisch reagiert, aber die Clinique Produkte habe ich schon immer sehr gut vertragen.
FAZIT:
Für den Sommer und den Alltag eine gute Foundation-Alternative. Wer mehr Deckkraft benötigt oder sehr ölige Haut hat, sollte sich eine andere Lösung suchen.


Tragebilder folgen ebenfalls. Im Moment schaffe ich es einfach keine Gesichtsbilder in einem ordentlichen Licht zu machen!