Posts Tagged ‘Illamasqua’

Illamasqua Jo’Mina

IMG_0585

Hallo ihr Lieben!

Endlich ist mir wieder nach knalligen Farben! Ich kann es kaum erwarten, im Sommer den ersten Neonlack aufzutragen :)

Heute kommt ein kleiner Vorbote ‘Jo’Mina’ von Illamasqua. Auch dieses gute Stück ist auf der Beauty Messe in Düsseldorf im Einkaufskörbchen gelandet. Bei Illamasqua gab es nämlich drei Lacke für 15 Euro (normalerweise kostet einer ca. 17 Euro).

‘Jo’Mina’ ist ein cremiger leuchtender Lavendelton. In der Realität kommt der minimale Pinkanteil noch etwas mehr heraus.

IMG_0590

Der Lack lässt sich einwandfrei auf den Nagel bringen und zwei Schichten liefern ein tolles Ergebnis.

hr seht auf meinen Nägeln (über der Jolfin Mainküre in ‘Make Up Nature’)

  • 1 coat Orly Ridgefiller Base Coat
  • 2 coats Illamasqua ‘Jo’Mina’
  • 1 coat Seche Vite

Meine Lackierroutine könnt ihr hier sehen.

Blitzlicht

IMG_0594

Fällt euch ein Dupe ein? Mir leider gerade nicht!

 

Illamasqua Baptiste

IMG_8577

Hallo ihr Lieben!

Ich möchte euch einen atemberaubenden Lack von Illamasqua zeigen, der gerade jetzt im Herbst super passend ist.

‘Baptiste’ eine Mischung aus dunklem Lila mit bläulichen und fuchsiafarbenen Schimmerpartikeln, die leider nur im Blitz- und Sonnenlicht wirklich komplett ihre volle Schönheit zeigen. Nichtsdestotrotz gefällt mir die Nuance besonders gut.

IMG_8561

Die Qualität des Lacks ist fabelhaft, zwei Schichten ergeben ein deckendes Ergebnis und die Trockenzeit ist kurz.

Ihr seht auf meinen Nägeln (über der SensatioNail Maniküre in ‘Clear’):

  • 1 coat Butter London Nail Foundation Base Coat
  • 2 coats Illamasqua ‘Baptiste’
  • 1 coat Seche Vite

 Tageslichtlampen

IMG_8564

IMG_8568

Blitzlicht

IMG_8570

IMG_8571

Ich habe in meiner Sammlung kein Dupe, das ist bei komplexen Lacken wie ‘Baptiste’ auch meistens recht unwahrscheinlich.

Auf dem linken Nagelstick befindet sich Chanel ‘Taboo’, dessem Partikel jedoch wesentlich gröber sind und die blauen stechen deutlich heraus.

IMG_8579

‘Baptiste’ ist eine wundervolle Farbe, die gerade Lila-Liebhaberinnen erfreuen dürfte. Von mir gibt es eine Empfehlung.

Gefällt euch der Lack auch so gut wie mir?

Illamasqua Facet (The Sacred Hour Kollektion 2013)

IMG_8368

Hallo ihr Lieben!

Bei meinem letzten Besuch bei Kryolan/Illamasqua hier in Hamburg durfte der Lack ‘Facet’ aus der aktuellen Herbstkollektion mit, er kostet hier 17 Euro.

‘Facet’ hat eine grau-taupefarbene Base und goldfarbene kleine Schimmerplättchen. Eine fabelhafte Herbst- und WInterfarbe und mir gefällt besonders der Grauanteil in Kombination mit dem Gold.

IMG_8361IMG_8362

Der Auftrag ist nach zwei Schichten deckend und die Trockenzeit sehr kurz. Qualitativ ein toller Lack.

Ihr seht auf meinen Nägeln (über der SensatioNail Maniküre in ‘Clear’):

  • 1 coat Butter London Nail Foundation Base Coat
  • 2 coats Illamasqua ‘Facet’
  • 1 coat Seche Vite

Tageslichtlampen

IMG_8356

Blitzlicht

IMG_8366

IMG_8370

Ich habe keine Farbe, die ähnlich ist, was mich natürlich immer freut.

Der Lack ist im Gesmatpaket einfach wundervoll und ich werde ihn sicher eine zweites Mal dieses Jahr noch lackieren.

Gefällt euch die Nuance?

 

Illamasqua Pure Pigment Berber

IMG_6032

Hallo ihr Lieben!

Ich habe immer noch nicht alle Teilchen aus meiner Illamasqua Bestellung (während der 50% Aktion) gezeigt.

Heute geht es weiter mit dem Pure Pigment ‘Berber’, bei dem viele von euch sicher im ersten Moment etwas zurück schrecken, die Farbe ist zweifelsfrei ungewöhnlich.

1,3 Gramm kosten 16,50 Pfund im Onlineshop. Es stammt ursprünglich aus der ‘Theater Of The Nameless’ Kollektion und ist nach Anita Berber benannt, eine deutsche Schauspielerin und Tänzerin, deren Haare rot waren.

Wie die meisten Produkte befindet sich das Pigment in einer durchsichtigen Plastikverpackung mit schwarzem Plastik-Deckel. In der Mitte ist eine kleine runde Öffnung, welche durch den Deckel mit eingearbeitetem ‘Stöpsel’ verschlossen wird.

IMG_6033

‘Berber ‘ ist ein Rotton mit deutlichen Kupfer- und Bronzeanteilen und Glitzerpartikeln. Die Farbe kommt feucht (rechts) erst richtig zu Geltung! Aber auch trocken (links) ist ‘Berber’ hübsch anzusehen.

TageslichtlampenIMG_6034

BlitzlichtIMG_6038

Leicht unscharf für die Glitzerpartikel.IMG_6039

IMG_6042

Die Qualität des Pigments habe ich als sehr gut empfunden. Ein wenig Fallout war zu verzeichnen, aber eher in geringem Maß und dadurch wunderbar entfernbar. Pigmente trage ich nahezu immer zusammen mit dem MAC Fix+ auf. So hält auch ‘Berber’ bestens. Ich bin durchaus geneigt, mir weitere Illamasqua Pigmente anzuschaffen, da einige der Nuancen besonders sind.

Eine Farbe wie ‘Berber’ sollte gut kombiniert werden, denn sonst sieht man sehr krank damit aus. Ich wähle zu so etwas meist dunklere Nuancen, nicht zu kühl.

Hier auf diesen Bildern befindet sich auf dem inneren Liddrittel MAC e/s ‘Mulch’ (permanent), in der Mitte mit dem Fix+ zusammen aufgetragen das Pigment ‘Berber’ und auf dem äußeren Drittel MAC e/s ’100 Strokes’ (Blonde Brunette Redhead Kollektion 2009). Die Crease hatte ich zunächst mit Urban Decay e/s ‘Naked2′ aus der Naked Basics Palette abgedunkelt. Am unteren Wimpernkranz ist außen ’100 Strokes’ und mittig das Pigment. Das Inner Corner Highlight habe ich vergessen :(

Die Fake Lashes sind von Red Cherry, Modell #747XS.

IMG_6881_bearbeitet-1

IMG_6888

IMG_6889

Als Lippenfarbe wollte ich nicht etwas zu krasses kombinieren, daher kam der MAC Lippenstift ‘Marquise D’ ‘ auf die Lippen. Leider war er limitiert (Wonder Woman Kollektion) und ich bete für ein Repromote, weil mein Exemplar schon viel zu klein ist inzwischen.

IMG_6891

Gefällt euch das Pigment? Wie kombiniert ihr Nuancen wie diese am Auge?

Illamasqua Powder Blusher Naked Rose

IMG_6076

Hallo ihr Lieben!

Ja. Ich weiß. Momentan gibt es einen kleinen Illamasqua Overload. Aber da müsst ihr durch und die Sachen sind wirklich fabelhaft (zumal ich sie ja 50% reduziert bestellen konnte)!

Wie auch das am Mittwoch vorgestellte Blush ‘Lover’ beträgt der Preis für ‘Naked Rose’ bei 4,5 g Inhalt 18 Pfund. Die Verpackung besteht aus schwarzem Plastik mit kleinem Sichtfenster im Deckel.

IMG_6078

‘Naked Rose’ ist ein sehr natürliches, neutrales, eher helles Rosa, wobei ich es gerade im Vergleich zu den anderen Farben hier auf meinem Arm doch leicht warmstichig finde. Es ist keinesfalls aufdringlich. Vom Pfännchen her beurteilt fand ich die Farbe erst etwas öde und dachte, sie würde auf meiner NC20-25 Haut untergehen. Auch der Swatch auf dem Arm führte nicht zu ekstatischen Ausbrüchen. Die Erleuchtung kam auf den Wangen und das ist das Wichtigste. Dort wirkt sich ‘Naked Rose’ richtig frisch und wohlig. Eine absolutes Allrounder-Blush, das toll im Alltag oder zu stark betonten Augen bzw. Lippen getragen werden könnte! Ich kann es mir auch gut für ein Braut-Make Up vorstellen. Für eure farbliche Orientierung seht ihr von links nach rechts:

  • MAC Blush ‘Pet Me’ (Fabulous Felines Kollektion 2010): etwas pastelliger und mit Schimmerpartikeln
  • MAC Mineralize Blush ‘Subtle Breeze’ (Naturally Kollektion 2012): dunkler, wesentlich mehr Schimmer, gröber
  • MAC Blush ‘Pink Cult’ (Reel Sexy Kollektion 2012): kühler, deckender
  • Illamasqua Powder Blusher ‘Naked Rose’ gelayert
  • Illamasqua Powder Blusher ‘Naked Rose’ verblendet

TageslichtlampenIMG_6081 BlitzlichtIMG_6083

Bei der Entnahme aus dem Pfännchen wird die Textur leicht aufgewirbelt (als Stauben würde ich es nicht bezeichnen, weil die Textur nicht trocken ist), da sie recht weich und buttrig ist. Für den Auftrag nehme ich gerne meinen MAC #168. Die Farbe lässt sich fabelhaft auf die Haut bringen und mühelos verblenden. Layern wäre auch möglich, empfinde ich aber als nicht optimal, da dann die natürliche Wirkung einen Tick verloren geht.

Auf diesen Tragebildern vor meinen beiden Tageslichtlampen seht ihr zusätzlich als Kontur das Cream Pigment ‘Hollow’ und den Rouge Bunny Rouge Highlighter ‘Sweet To Touch’.

IMG_6142

IMG_6149

‘Naked Rose’ hat sich momentan zu meinem eindeutigen Good-To-Go-Blush entwickelt und ich kann es auf ganzer Linie empfehlen. Eventuell schminke ich bald eine Braut und ich werde ihr beim Vorschminken ‘Naked Rose’ ans Herz legen!!

Weitere schöne Berichte findet ihr bei:

Illamasqua Powder Blusher Lover

IMG_6069

Hallo ihr Lieben!

Das Blush ‘Lover’ ist ein weiteres Teil aus meiner Illamasqua-50%-Aktion-Bestellung. Regulär kosten die 4,5 g 18 Pfund. Es gibt die Farbe ‘Lover’ noch zusammen mit ‘Hussy’ in einem Duo für 26 Pfund. Ich ärgere mich ein wenig, dass ich nicht das Duo genommen habe. Andereseits meinte Pishi, dass bei dem Duo die beiden Pfännchen durch die längliche Form etwas unpraktisch sind.

Wie viele Illamasqua Produkte wird ‘Lover’ in einer schwarzen Plastikverpackung mit kleinem Sichtfenster geliefert.

IMG_6070

‘Lover’ ein matter Pfrichsichton, der auf dem Swatch orangestichiger wirkt als auf den Wangen. Ich finde, es ist eine tolle Sommer- und Herbstfarbe.

Ihr seht von links nach rechts:

  • Tarte Amazonian Clay 12-Hour Blush ‘Magic’
  • Make Up Store Blush ‘A Touch Of Peach’ (Review folgt)
  • Illamasqua Powder Blusher ‘Lover’: gelayert
  • Illamasqua Powder Blusher ‘Lover’: verblendet

Tageslichtlampen

IMG_6073

Blitzlicht

IMG_6074

Bei der Entnahme aus dem Pfännchen wird die Textur leicht aufgewirbelt (als Stauben würde ich es nicht bezeichnen, weil die Textur nicht trocken ist), da sie recht weich und buttrig ist. Für den Auftrag nehme ich gerne meinen MAC #168. Die Farbe lässt sich fabelhaft auf die Haut bringen, mühelos verblenden und bei Bedarf auch layern, ohne eine unnatürliche Wirkung zu erzielen. Ich kann mir ‘Lover’ zu allen Haut- und Haartypen vorstellen, sofern man Nuancen in diesem Farbbereich mag. Als Lippenkombi sehen warme oder orangestichige Korall- und Rottöne besonders hübsch aus.

Hier auf den Tragebildern (vor meinen beiden Tageslichtlampen) seht ihr auf meinen Wangen lediglich ‘Lover’, ohne Highlighter oder Konturprodukt. Bitte verzeiht meine kleinen Augen, die Aufnahmen habe ich unter der Woche morgens vor dem Büro gemacht, da ich momentan am Wochenende so wenig Zeit habe.

IMG_6259

IMG_6263

Gefällt euch das Blush?

Illamasqua Cream Pigment Hollow – Review

IMG_6025

Hallo ihr Lieben!

Vor ein paar Wochen gab es eine 50% Aktion bei Illamasqua, bei der ich ordentlich zugeschlagen habe. Heute möchte ich euch das erste Produkt vorstellen, das Cream Pigment ‘Hollow’. 8 g kosten regulär 17,50 Pfund.

‘Hollow’ wird für den Einsatz im Gesicht, auf den Augen und am Körper empfohlen, wobei ich es bisher nur zum Konturieren verwendet habe, am Auge muss ich es noch testen.

Das Cream Pigment wird in einer durchsichtigen Dose mit schwarzem Deckel geliefert, beides aus Plastik.

IMG_6027

‘Hollow’ ist ein sehr aschiger Taupeton, der fast gräulich wirkt. Zur Orientierung habe zwei Konturprodukte daneben geswatcht. Ihr seht von links nach rechts:

  • MAC Pro Blush ‘Taupe
  • Illamasqua Cream Pigment ‘Hollow’
  • MAC Shaping Cream ‘Sculpt‘ (Face And Body Kollektion 2012)

Tageslichtlampen

IMG_6028

Blitzlicht

IMG_6030

Für den Auftrag im Gesicht verwende ich sehr gerne den Real Techniques Expert Face Brush. Die Textur ist nicht creme-typisch, sondern fester und zugleich feucht, schwer zu umschreiben. Das Verblenden ist ein Kinderspiel und nicht im Entferntesten anstrengend oder zeitaufwendig. Ich bin schwer begeistert! Auf meiner NC25 Haut muss ich nicht extrem vorsichtig sein und kann ‘Hollow’ durchaus etwas layern. Das heißt, auch sehr hellhäutige Damen könnten mit der Farbe glücklich werden. Das Finish ist auf der Gesichtshaut nicht komplett matt und anfangs hatte ich etwas Bedenken, dass es leicht speckig wirken könnte. Aber das Gegenteil ist der Fall, denn durch den leichten Glanz wirkt die Kontur außerordentlich natürlich. Ich würde fast behaupten, dass das Finish noch optimaler ist als ein Puderprodukt, da man ‘Hollow’ richtig in die Haut einarbeiten kann. Ich habe es vor und nach dem Abpudern eingesetzt, was beides super klappte. Am liebsten trage ich es nach dem Abpudern mit einem mattierenden Puder und vor dem Abpudern mit einem Finish Puder (wie das Hourglass Ambient Lightning Powder ‘Diffused Light’) auf, dadurch wird das Ergebnis einfach fabelhaft.
Alle Bilder habe ich vor meinen beiden Tageslichtlampen gemacht.

Vorher, ohne alles

IMG_6125

‘Hollow’ unterhalb des Wangenknochens

IMG_6132

Zusätzlich das Illamasqua Bluse ‘Naked Rose’ und dem Rouge Bunny Rouge Highlighter ‘Sweet To Touch’

IMG_6149

Mit dem Illamasqua Cream Pigment ‘Hollow’ habe ich mein Holy Grail zum Konturieren gefunden. Seither mag ich fast nichts anderes mehr anrühren und greife fast jeden Tag dazu. Dies kann natürlich nicht so bleiben, denn dafür ist meine Bronzer- und Kontursammlung zu groß :) Das Preis-Leistungsverhältnis ist spitze!
Ich habe in ein paar Reviews gelesen, dass die Haltbarkeit als nicht ausreichend empfunden wurde. Dies konnte ich bei mir nicht feststellen. ‘Hollow’ hielt eigentlich den ganzen Tag. Es ist wahrscheinlich etwas hautabhängig.
Wenn ihr auch so leidenschaftlich gerne konturiert und neue Sachen testet, bestellt euch ‘Hollow’, es ist jeden Cent wert :)

Ich wünsche euch einen sonnigen Restabend!

Illamasqua Superstition (Sephora-exklusiv)

IMG_5993

Hallo ihr Lieben!

Meine Mutter hat mir aus ihrem USA Urlaub einige tolle Schätze mitgebracht. Diese werde ich nach und nach vorstellen. Heute beginne ich mit dem Lack ‘Superstition’ von Illamasqua, den es leider nur bei Sephora gibt.

IMG_5999

‘Superstition’ ist ein leuchtendes Magenta-Pink und auf den ersten Blick nicht super besonders. Ich konnte allerdings in meiner Sammlung kein Dupe finden und im Pink-Bereich bin ich gut bestückt. Der hohe Lila-Anteil gibt dem Lack das gewisse Etwas. Zudem ist das Finish mit Top Coat hochglänzend und dadurch ein fabehalfter Hingucker.

Die Qualität ist erste Sahne. Obwohl die Textur einen leicht jellyartigen Eindruck macht , ist das Ergebnis nach zwei Schichten perfekt. Die Trockenzeit habe ich als mittellang empfunden, an dem Tag war jedoch Waschküchenwetter in Hamburg.

Ihr seht auf den Bildern:

  • 2 coats Illamasqua ‘Superstition’
  • 1 coat Seche Vite

Blitzlicht

IMG_6003

IMG_6004

Zum Vergleich seht ihr auf dem Plastiktip den ESSIE Lack  ‘Bermuda Shorts’, der nicht so lilastichig ist und deutlich pinkiger wirkt.

Tageslichtlampen (wie das erste Bild oben)

IMG_6002

Gefällt euch der Lack?

Red Friday 07.06.2013

Hallo ihr Lieben!

Am heutigen red Friday (eure Bilder könnt ihr wie immer bei Pinky Sally hochladen) trage ich ausnahmweise das Rot nicht auf den Lippen, sondern als Lidstrich.

Das Illamasqua Pigment ‘Berber’ habe ich mit dem MAC Fix+ aufgetragen. Leider hält das überhaupt nicht gut. Auch nach Abtupfen und dem Urban Decay All Nighter Setting Spray befindet sich fast die Hälfte am Oberlid :(

Habt ihr einen Tipp? Ich werde es nochmal mit dem MUFE Eye Seal testen.

Foto 07.06.13 07 19 15

Ich wünsche euch einen fabelhaften und sonnigen Start ins Wochenende! Möge der Arbeitstag schnell vergehen :)

Vergesst nicht an meinem Gewinnspiel teilzunehmen!!!

IMG_6010_bearbeitet-1

Ein Tag im Zeichen der Schönheit!

Cini, ich, Finja – das Foto hat Cini uns zur Verfügung gestellt

Hallo ihr Lieben!

Achtung, das wird ein langer Post :)
Meinen letzten Samstag habe ich mit zwei gleichgesinnten Beautyverrückten verbracht: Finja von Blush Affair und Cini von Life Is A Piece Of Cake. Schaut unbedingt auf den Blogs vorbei, den diese zeigen exakt, wie lieb und leidenschaftlich die beiden sind. Ich freue mich, wenn man Blogger kennenlernt, die in der Realität genauso nett sind wie sie über ihren Blog rüberkommen!
Cini hatte von Kosmetik4less in Rosengarten (Adresse: Hainbuchenweg 18, 21224 Rosengarten) eine Einladung und war so lieb und hat Finja und mich mitgenommen. Vom Hamburger Hauptbahnhof fährt man mit dem Metronom ca. 20 Minuten und von der Haltestelle sind es gute 10 Minuten zu Fuß bis Kosmetik4less.
Dort erwarten einen viele tolle Sachen, die das Leben schöner machen… Fake Lashes, u. a. Orly Lacke, Sigma Pinsel, Sleek, The Balm usw.
Unten rechts: Finja und Cini fachsimpeln!
 Cini stöbert…
Ganz unten seht ihr die Schminkplätze NACH dem Swatchen…

Nach unserer Ankunft und einer freundlichen Begrüßung durften wir das Lager begutachten. Ich selber habe dort keine Bilder gemacht bzw. nur ein paar mit dem iPhone. Ihr könnt jedoch bei Cini oder bei Finja mehr davon sehen.

Man befindet sich wahrlich in einem Paradies für Make Up Junkies, Unmengen an Wimpern, Paletten, Lackflaschen etc. türmen sich auf einem sehr konzentrierten Raum und wir waren wirklich völlig überwältigt. Im Anschluss durften wir uns dann durch jede Menge Produkte swatchen. Ich war besonders an den neuen Sleek Blush by 3 Paletten  für 12,99 Euro interessiert und habe diese für euch geswatcht.
Wie der Name schon verrät ist die linke Palette ‘Pink Sprint’ sehr pinklastig, jedoch wirklich farbintensiv. Mir persönlich war der ganz linke Ton etwas zu heftig, die beiden anderen Farben haben mir gefallen.
Die rechte Palette ‘Pumpkin’ enthält drei richtig fröhliche Blushes, der mittlere Ton ist dem Einzelblush ‘Flamingo’ total ähnlich. Wenn der ganz rechte Farbton nicht ganz so orange und etwas fleckig gewesen wäre, hätte ich die Palette mitgenommen.

Weiter geht es mit der Palette ‘Sugar’ (links), die mehr für dunkle Hauttypen geeignet ist. Leider war die Farbabgabe des rechten Blush mehr als dürftig, die beiden anderen Blushes finde ich gelungen.
Die rechte Palette ‘Lace’ empfanden wir am ‘neutralsten’ und ich ärgere mich ein wenig, dass ich sie nicht gekauft habe, denn ich hätte sie gerne mal aufgetragen und richtig getestet – aber was nicht ist, kann ja noch werden. Die Farbtöne sind dezent und der mittlere geht in die Sleek ‘Rose Gold’ und NARS ‘Orgasm’ Richtung.

Die Palette ‘Flame’ ist stark orange-rotlastig. Wem die Richtung und Wängchen à la Schneewittchen gefallen, wird mit dieser Palette sicher glücklich. Der mittlere Ton knallt auf jeden Fall.

Insgesamt kann ich die Paletten nur vom einmaligen Swatchen beurteilen. Als ziemlich kritische und verwöhnte Blushnutzerin muss ich sagen, dass es sicher qualitativ bessere Produkte gibt. Aber die haben auch ihren Preis! Diese Paletten kosten ‘nur’ 13 Euro und man erhält drei Farben. Gerade für Beautyanfänger kann ich sie mir sinnvoll vorstellen. Ich würde mit ‘Lace’ starten, da alle drei Blushes dezent wirken und man bei Auftrag vielleicht nicht ganz so akkurat sein muss.

Momentan wird im oberen Bereich des Ladens eine Kosmetikabine gebaut, die jedoch noch nicht fertig war. Ich bin schon gespannt auf meinen nächsten Besuch, was daraus wird!

Neben fabelhaften Goodies erhielten wir sogar noch einen Rabatt und somit kamen einige neue Schätze mit, dazu ganz unten mehr! Ich möchte mich bei dem Team von Kosmetik4less bedanken, es hat viel Spaß gemacht.

An dieser Stelle darf ich einen kleinen Aufruf starten. Neben dem Onlineshop hat Kosmetik4less einen eigenen Blog, für den den Mitarbeitern jedoch die Zeit fehlt. Deshalb wird eine Person gesucht, die den Blog etwas beleben kann. Das bedeutet, man sollte Erfahrung im Bereich Bloggen, Produkt-Fotografie und Beauty mitbringen, aus dem Hamburger Raum kommen und in der Lage sein, regelmäßig bei Kosmetik4less im Laden vorbeizuschauen, um mit den angebotenen Produkten Looks zu schminken, welche auf dem Blog entsprechend vorgestellt werden. Wenn ihr Lust und Zeit habt, dann wendet euch direkt an info@kosmetik4less.de Es wäre toll, wenn sich jemand findet.

Ein weiterer Hinweis ist der aktuelle Adventskalender auf kosmetik4less.de, bei dem jeden Tag neue Rabatte für den Onlineshop zu finden sind… vielleicht schaut ihr mal vorbei.

Völlig geglückt ging es dann auf den Heimweg, für den wir uns mit der Zeit etwas verkalkuliert hatten und einen vorbildlichen Sprint zur Bahnhaltestelle hingelegen mussten…
In der Hamburger Innenstadt angekommen und mit einer Stärkung von Vapiano im Bauch ging es weiter zur Parfümerie Jebe (Adresse: Altstädter Straße 8, 20095 Hamburg), wo uns Sonja, eine Mitarbeiterin die Finja kennt, mit einem leckeren Glühwein in Empfang nahm, uns eine tolle Führung durch die Parfümerie bot und obendrein mit zahlreichen Pröbchen eindeckte. Vielen vielen Dank!
Ich, Finja, Sonja und Cini – das Foto hat Cini uns auch zur Verfügung gestellt

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich als Hamburgerin Jebe zwar kannte, aber bis zum letzten Samstag noch nie dort war. Wirklich ärgerlich, denn Jebe bietet weit mehr als ein schlichtes Parfümerie Sortiment. Zudem scheint Jebe nicht so überfüllt zu sein und bietet weitaus freundlicheres Personal als manch andere Kette im Parfümeriebereich. Ich fühlte mich absolut willkommen und angenehm aufgehoben.

Man findet dort außerdem einen ‘normalen’ Drogeriebereich wie z. B. DM oder Budni, aber z. B.  mit der Marke Rimmel und sauberen aufgefüllten Countern, NIVEA scheint es auch noch zu geben, das fiel mir jedoch erst beim Fotos Bearbeiten auf, beim nächsten Mal muss ich das erforschen. Das Untergeschoss ist komplett mit Friseurbedarf belegt, man kann den Friseurbereich besuchen oder sich die Nägel im Nagelstudio machen lassen.

Das hätte ich niemals erwartet. Zudem konnten wir einen kleinen Aufsteller mit nett reduzierten Goodies finden und zu meiner großen Feude sogar eine ordentliche Auswahl an Yankee Candles! Wenn man hier seine Wünsche nicht erfüllen kann, wo sonst?

Das war aber nicht das Ende unseres Tages, denn als Suchti mussten wir noch zu Kryolan/Illamasqua (Adresse: Bleichenbrücke 9-11, 20345 Hamburg), eines meiner persönlichen Beauty-Highlights in der Hamburger Innenstadt.

Die Auswahl dort überfordert mich jedes Mal. Der Shop ist für Beautyverrückte ein MUST, wenn man mal in Hamburg ist. Am Samstag habe ich endlich die Satin Powder getestet und mich für vier Farben entschieden, dazu in einem extra Post mehr.

Nun zu meinen Einkäufen und den Goodies ein kleiner Überblick, ich werde die Produkte einzeln vorstellen:

Der Tag war superschön und ich habe es total genossen, mit zwei so sympathischen Mädels den ganzen Tag einfach über das zu quatschen, zu diskutieren und zu lachen, was die größte Freude in unserer Freizeit ist: MAKE UP. Das kommt sonst nicht so häufig vor und meist muss Herr Fabulous sich meine ‘Probleme’ anhören und mit mir Make Up Lösungen finden, seinerseits eher gewungenermaßen :)

Vielen Dank an euch Cini und Finja, ich würde mich freuen, wenn wir das mal wiederholen!

Den Bericht von Fina findet ihr hier.

1 2