Posts Tagged ‘KIKO’

Kiko Digital Emotion Kollektion

IMG_9577

Hallo ihr Lieben!

Kiko hat mir einige Produkte aus der aktuellen Digital Emotion Kollektion zugeschickt. Vier davon möchte ich euch kurz vorstellen.

Zunächst das Shimmer Distilled Spray Powder, 14 Gramm kosten14,90 Euro. Das Puder wird in einem weiß schimmernden Plastikfläschchen geliefert und mittels dieses rosa Teils, dessen Namen mir nicht einfallen will, sprüht man das Puder heraus. Vorsicht, ich hatte nach dem ersten Test mein halbes Wohnzimmer in Glimmer.

IMG_9579

Die Glitzerpartikel sind silbern und eher grob. Der Duft ist stark vanillelastig und mir persönlich etwas zu penetrant. Insgesamt konnte mich das Produkt nicht überzeugen und ich kann mir nicht vorstellen, wie man sich einsprühen soll, ohne auch die komplette Kleidung zu bedecken.

Tageslichtlampen

IMG_9588

Blitzlicht

IMG_9591

Weiter geht es mit dem Pearly Puff, 8 Gramm kosten 9,90 Euro. In einer hübschen Metalldose und mit einer rosafarbenen Schleife wird der Glitzerpuff geliefert.

IMG_9581

Auch der Puff enthält silberfarbene Glitzerpartikel, die noch gröber, aber nicht so dicht gepackt sind. Der Duft geht mehr ins Pudrige. Auch dieses Produkt konnte mich persönlich nicht begeistern, denn erstens ist silberfarbener Glitzer auf dem Körper nicht mein Geschmack und zweitens sind mir die Partikel und die damit verbundene Wirkung nicht subtil genug. Aber das sehen sicher einige anders.

Tageslichtlampen

IMG_9592

Blitzlicht

IMG_9598

Ein weiteres Produkt aus der Kollektion sind die Double Glam Eyeliner. Ich habe die Farben ’104 Misty Green And Blue Teal’ und ’100 Light Gold And Ebony’ bekommen. Enthalten ist ein Gramm und der Preis beträgt 7,90 Euro.

IMG_9613

Die Liner sind angenehm cremig und lassen sich wirklich fein auftragen. Hier seht ihr links ‘Misty Green And Blue Teal’ und rechts ‘Light Gold And Ebony’. Die Haltbarkeit auf dem Lid finde ich gelungen, gerade für den Preis.

Tageslichtlampen

IMG_9615

Blitzlicht

IMG_9616

Nun zur  Cosmic Light Eyeshadow Palette in der Farbe ’02 Utopia Wine’: Die Verpackung finde ich total süß, denn mittig sind holografische schimmernde Kreise aufgebracht.  In der Palette sind drei gebackene Lidschatten enthalten, jeweils 1 Gramm, der Preis beträgt 13,90 Euro.

IMG_9582

IMG_9583

Die Lidschatten sind alle schimmernd: ein rotstichiger dunkler Pflaumenton, ein gold schimmerndes Rosé und ein rosa (auf den Bildern nicht sichtbar) schimmerndes helles Gold. Die Swatches mit den Fingern auf meinem Arm haben mich total umgehauen, obwohl die Textur recht krümelig ist.

TageslichtlampenIMG_9585

Blitzlicht

IMG_9586

Leider ist die Farbabgabe trocken auf meinem Lid nicht mehr so überzeugend und ich ärgere mich, dass ich den feuchten Auftrag nicht getestet habe. Im inneren Lidwinkel befindet  sich der Lidschatten ganz rechts, mittig der mittige Lidschatten und auf dem äußeren Bereich und am unteren Wimpernkranz die Pflaumennuance. Als smudgy Liner habe ich die dunkle Seite von ‘Light Gold And Ebony’ und auf der Wasserline die helle Seite verwendet. Leider sieht man diese dort gar nicht.  Der Pflaumenton der Lidschattenpalette ist dann noch über dem Liner am oberen Wimpernkranz. Das Ergebnis ist zwar hübsch, aber ich hatte mir nach den Swatches von den Lidschatten mehr erhofft.

IMG_9628IMG_9627

Wie oben erwähnt gefallen mir persönlich die beiden Glitzerpodukte nicht. Die Liner finde ich für den Preis wirklich klasse, auch wenn die helle Nuance an mir nicht sichtbar ist. Ich denke, die Lidschattenpalette hat durchaus Potential, gerade auf einer dunklen Base oder gepattet mit einem feuchten Pinsel. Die Art der Nutzung macht den Unterschied würde ich tippen.

Spricht euch etwas an oder könnt ihr etwas aus der Digital Emotion Kollektion empfehlen?

Kiko Loud Night Bronzer 01 Supple Satin Honey (Dark Heroine Kollektion)

IMG_9103

 Hallo ihr Lieben!

Heute möchte ich euch den Kiko Loud Night Bronzer aus der Dark Heroine Kollektion vorstellen. Mir wurde die Farbe 01 Supple Satin Honey zugeschickt. Enthalten sind 15 Gramm und der Preis beträgt 14,90 Euro.

IMG_9098

Die Verpackung besteht aus Plastik und innen befindet sich ein Spiegel.

IMG_9099Die Oberfläche ist aus drei Farben, wobei der peachige Ton und der Highlighter sehr schmal sind, was die Entnahme einzeln nicht wirklich möglich macht und schade ist, denn besonders das Peach gefällt mir richtig gut. Für meine Swatches habe ich ganz vorsichtig alle Bereiche erwischt, den Highlighter aber leider nicht alleine. Ihr seht hier von links nach rechts:

  • reiner Bronzerbereich
  • Highlighter mit Bronzerbereich
  • peachiger Bereich
  • alles gemischt

Tageslichtlampen

IMG_9107 IMG_9109

Blitzlicht

IMG_9111

Hier habe ich den reinen Bronzerbereich verglichen, ihr seht von links nach rechts:

  • NARS Laguna: mehr Goldschimmer, etwas dunkler
  • Kiko Loud Night Bronzerbereich
  • Benefit Hoola: heller und kühler und

Tageslichtlampen

IMG_9112

Die Mischfarbe des Bronzers gefällt mir recht gut, obwohl sie sehr orangestichig ist und man mit dem Auftrag vorsichtig sein muss. Die Aufteilung der einzelnen Farbbereiche finde ich nicht gelungen, weil man diese nicht separat nutzen kann. Ich hätte sehr gerne den Peachton als Blush verwendet. Hier auf meinen Tragebildern habe ich die Mischfarbe komplett unterhalb des Wangenknochens aufgetragen. Dazu lediglich einen Highlighter (welche habe ich vergessen). So ist das Ergebnis wirklich natürlich und hübsch.

IMG_9140 IMG_9144

Welcher ist euer Lieblingsbronzer?

Was denkt ihr über diesen?

Kiko Latex Like Lipstick (Dark Heroine Kollektion)

IMG_9114

Hallo ihr Lieben!

Wie einige andere Bloggerinnen habe auch ich ein großzügiges Paket von Kiko erhalten mit tollen Produkten, die ich nach und nach vorstellen werde.

Beginnen möchte ich mit zwei Nuancen der Latex Like Lipsticks. 2 Gramm kosten 7,50 Euro. Die Verpackung besteht aus dunkel gehaltenem Metall und wirkt sehr ordentlich, zudem sind vorne mit einem Streifen die Farben angedeutet, was das Finden erleichtert.IMG_9115

In meinem Paket waren zwei Nuancen, 02 Iconic Magenta und 04 Plastic Red.

Iconic Magenta ist ein gedecktes Pink mit hohem Lila- und Mauveanteil. Für mich eine wunderschöne Herbst- und Winterfarbe. Ich besitze nichts ähnliches.

Plastic Red ist ein leuchtendes Rot mit orangefarbenen Untertönen. Wie ihr euch denken könnt, ist es für mich ein Volltreffer :)

Zum Vergleich habe ich hier folgende Lippenprodukte geswatcht, von links nach rechts:

  • NYX Matte Lipstick ‘Tea Rose’
  • Kiko Latex Like Lipstick ‘Iconic Magenta’
  • Kiko Latex Like Lipstick ‘Iconic Magenta’
  • essence Lip Cream ‘Floral Glam’

Tageslichtlampen

IMG_9118

Blitzlicht

IMG_9120

Die Textur der Lippenstifte gleitet angenehm über die Lippen ohne glitschig zu wirken. Meine Lippen neigen sehr dazu auszufransen und ich sollte bei diesen Lippenstiften eigentlich besser einen Liner einsetzen. Bei ‘unkomplizierten’ Lippen sollte das Problem jedoch nicht auftauchen, denke ich.

Das Tragegefühl ist sehr schön und überhaupt nicht trocken, obwohl das Finish nach ein paar Minuten nicht mehr so glänzend ist (siehe Plastic Red ganz unten), ganz nach meinem Geschmack. Trotzdem halten die Farben an mir recht gut. Ohne Essen und Trinken schaffe ich drei Stunden.

Iconic MagentaIMG_9235

Plastic RedIMG_9142

Von mir gibt es für die Lippenstifte eine Empfehlung, da ich sie bei einem Preis von 7,50 Euro absolut überzeugend finde.

Was sind eure liebsten Produkte von Kiko?

*Die Produkte wurde mir freundlicherweise kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen lieben Dank!

Kiko Sugar Mat 641 Strawberry Pink

IMG_6217

Hallo ihr Lieben!

Heute geht es weiter mit meiner Kiko Sugar Mat Sammlung und wie versprochen mit und ohne Top Coat :) In diesem Post präsentiere ich euch die Farbe ’641 Strawberry Pink’.

IMG_6232

IMG_6229

‘Strawberry Pink’ ist ein warmes Rosa mit goldfarbenen Partikeln, an Erdbeeren erinnert mich die Farbe nicht wirklich. Eher an das NARS Blush ‘Orgasm’. Wie der ‘Hot Pink‘ ist das Ergebnis nach zwei Schichten deckend und die Trockenzeit sehr kurz.
Ihr seht auf den Bildern zunächst zwei einfache Schichten und dann jeweils zwei zusätzliche mit dem Seche Vite. Man bäuchte wohl drei Schichten Top Coat, um es komplett ebenmäßig zu bekommen, dafür war ich jedoch zu faul. Ich ziehe die Version mit Top Coat definitiv vor und mir gefällt wie gesagt das 3D-Finish auch unter dem Überlack sehr!

TageslichtlampenIMG_6210

IMG_6226

BlitzlichtIMG_6215

IMG_6221

Und was meint ihr im Vergleich? Mit oder ohne Top Coat?

Kiko Sugar Mat 642 Hot Pink

IMG_6104

Hallo ihr Lieben!

Letzte Woche habe ich eine etwas größere Lackbestellung bei Kiko gemacht, weil viele Lacke auf 2,50 Euro heruntergesetzt waren und ich bei meiner ersten Bestellung kein Porto zahlen musste. Der Versand hat genau drei Tage gedauert, spitzenklasse! Ich habe 8 Sugar Mat Lacke, einen Unter-/Überlack und einen normalen Lack bestellt. Wie ihr vielleicht wisst, bin ich eigentlich kein Fan dieser rauen Struktur und dies hat sich nicht geändert, sodass ich lediglich für diesen Post keinen Top Coat lackiert habe, der kam letztendlich doch noch drauf :) Einen Tag habe ich es ohne geschafft, aber ich finde das Anfassgefühl unangenehm und außerdem bleibt meiner Meinung nach Schmutz wesentlich schneller darin hängen. (Da ich am nächsten Tag vor dem Top Coat drei Stunden unsere Wohnung geputzt habe, war alles nicht mehr ganz so hübsch und ich wollte keinen Bilder machen.)

Mit Überlack gefällt mir dieses dreidimensionale Finish sehr gut und deshalb habe ich die Lacke bestellt.

IMG_6120

IMG_6123

‘Hot Pink’ ist wie der Name verrät ein leuchtendes Pink mit silberfarbenen und bläulichen Partikeln. Der Auftrag ist nach zwei Schichten deckend und die Trockenzeit habe ich als sehr kurz empfunden. Das Ablackieren ging überraschenderweise auch ohne Alufolien-Methode recht einfach. Ihr seht auf den Bildern ledglich zwei Schichten des Lack, wie erwähnt ohne Base- oder Top Coat. Die Nahaufnahme mit dem Makroobjektiv ist definitiv ein Hingucker!

BlitzlichtIMG_6119

IMG_6117

Tageslichtlampen (wie das erste Bild ganz oben)IMG_6104

Dieses Finish und ich werden keine hoch emotionalen Freunde, aber mit Top Coat ist die Wirkung durchaus spannend. Den nächsten Sugar Mat zeige ich dann ohne und mit Top Coat, wenn kein Tag zwischen dem Lackieren liegt.

Was denkt ihr über das Finish?

Yay oder Nay?

KIKO Mat Base Corrector

Hi ihr Lieben!
Heute möchte ich euch den Mat Base Corrector von KIKOvorstellen.
Er enthält 25 ml, kostet 8,90 Euro und ist 12 Monate haltbar. Ich habe den Corrector letzten Herbst bei KIKO in Hamburg gekauft und fast täglich genutzt. Seit 14 Tage verwende ich ihn nicht mehr, dazu später Details. 


Der Corrector ist eine durchsichtige, etwas stumpfe Paste. Ich habe ihn nur auf meine Problemzonen, also wo ich schnell nachglänze, aufgetragen. Dies sind die Stirn, die Nase und der Bereich neben der Nase. Nach ca. 3 Minuten Einwirkzeit habe ich mit dem normalen Make Up weitergemacht. Das Hautgefühl ist nach dem Auftrag mittelmäßig. Es fühlt sich nicht unendlich silikonmäßig an, aber doch ein wenig stumpf. Ich weiß nicht, wie ich es besser beschreiben soll *HELP*…die Haut ist jedenfalls augenblicklich mattiert. Aus diesem Grund würde ich Damen mit trockener Haut unbedingt von dem Corrector abraten.
Das Tolle an dem Produkt ist, dass das Nachglänzen eindeutig reguliert wird. Unter der Woche habe ich dazu den Clinique Moisture Surge Tinted Moisturizer (eine “richtige” Foundation ist mir im Büro too much) und den Chanel Poudre Libre benutzt. Bei dieser Kombi musste ich bei einem 12 Stunden-Tag nur ein bis zwei Mal nachpudern, was für mich eine erhebliche Steigerung ist! Von daher war ich eigentlich begeistert von dem Corrector (vor allem dem Preis!).
Links: direkt aus der Tube, rechts: etwas verteilt, aber nicht eingearbeitet

Leider musste ich die letzten Wochen jedoch vermehrt Mitesser und verstopfte Poren auf meiner Nase und der Stirn feststellen. Ich dachte, es wäre nur eine Phase (z.B. wegen zu viel Schoki…obwohl dann wäre es keine Phase, hihi), aber das war es nicht. Also überlegte ich, was es sein kann und bin auf den Corrector gekommen. Seit 14 Tage verwende ich ihn nun nicht mehr und meine Porensituation hat sich eindeutig verbessert, was natürlich schön ist, mich jedoch betrübt stimmt, da mir die Mattierungsleistung des Correctors sehr zugesagt hat. Nun weiß ich, warum er so viel leistet. Er verstopft die Poren und lässt einfach nichts mehr heraus. Zumindest bei mir.

Tja, meine Suche nach der perfekten Base geht weiter und Guerlain klopft verdächtig laut an meiner Tür *hämmer*polter*.
Habt ihr eine Base, die ihr bedingungslos empfehlen könnt?

KIKO Colour Sphere Eyeshadows 41 und 36

Hallöchen!
Diese beiden Colour Sphere Eyeshadows habe ich im KIKO Store auf Ibiza mitgenommen.

Der Preis beträgt 5,90 Euro pro Lidschatten.

Links: Nr. 41 Violet Black Melange rechts: Nr. 36 Avio Blue

Die Lidschatten erinnern an die Mineralize Eyeshadows von MAC. Besonders die 41 an den “My Dark Magic” aus der Venomous Villains LE. Innen und Aussen hat hier einen Vergleich, sodass ich mir meinen sparen werde :)

Man kann die Lidschatten trocken oder feucht auftragen. Beim feuchten Auftrag muss man etwas aufpassen, die die Konsistenz leicht krümelig wird.
Ich habe die Farben in unterschiedlichem Licht fotografiert, wie ihr seht sind sie eher knallig und nicht unbedingt etwas für den Büroalltag.

Links jeweils trocken, rechts jeweils feucht:

Die Qualität der MAC Lidschatten ist definitiv besser, aber für eine Preis von 5,90 Euro kann man nicht meckern.

Ich verwende die Farben gerne feucht als Eyeliner oder trocken ganz dezent als Overlayer bei rauchigen AMUs.

KIKO Color Fever Eyeshadow Palette "01 Unexpected Rosy Taupe"

Hallöchen!
Vorletztes Wochenende war ich das erste Mal in einem KIKO-Store (im AEZ in Hamburg).
Ich finde die Aufmachung des Shops für das Preisniveau sehr gut. Die Produkte sind übersichtlich dargestellt, es gibt zu jedem Artikel einen oder mehrere Tester und alle 1,5m stehen Abschminksachen bereit. Das heißt, man kann auf der Haut testen bis der Arzt kommt :)
Nach 45 Minuten wildem Swatchen konnte ich mich beherrschen und habe 5 schöne Dinge gekauft!

Die Palette kostet 12,90 Euro und ist limitiert.

Die Verpackung entspricht nicht meinem Geschmack. Ich finde sie sieht billig aus und die Farbe ist ebenfalls fürchterlich.

Ich war einfach zu neugierig und musste die Lidschatten schon vor dem ersten Foto testen :-p
Dafür sagt mir der Inhalt mehr zu. Leider ist die Deckkraft der Farben nur mit dem Finger so gut wie auf den Fotos oder wenn man die Lidschatten nass anwendet, wovon ich kein großer Fan bin. Mit dem Pinsel auf dem Lid aufgetragen muss man mehrmals layern, um dieses Farbergebnis zu erhalten.
Nichtsdestotrotz ist das Preis-Leistungs-Verhältnis anständig, denn für ca. 3,23 Euro pro Lidschatten ist die Qualität gut. Man darf hier nicht mit Luxusmarken vergleichen, denke ich.

Besonders gut gefallen mir die beiden dunklen Töne. Im obersten Farbton sind lilafarbene Glimmerpartikel enthalten.

Die weiteren KIKO-Schätze folgen…

1 2