Posts Tagged ‘Tom Ford’

Tom Ford Cheek Color ‘Narcissist’

Hallo ihr Lieben!
Eins meiner Highlights beim Beauty-Shopping in den USA waren die Tom Ford Kosmetik-Counter. Hier in Deutschland gibt es ja leider nur einen in der Hauptstadt. Ich BETE, dass das Alsterhaus eventuell irgendwann auch damit ausgestattet wird.
Mein Herzchen hüpfte jedes Mal wild vor Freude als ich einen Counter in Sichtweite erblickte :)
Von daher war ganz oben auf meiner Wunschliste ein Blush. Die Farbe ‘Narcissist’ ist limitiert in der diesjährigen Herbstkollektion erschienen und mir war sofort klar, dass dieses Pink ein neues Zuhause in meiner Blushsammlung finden wird.
Der Preis ist mit 55 Dollar plus örtliche Tax (momentan ca. 46 Euro) für 8 g (MAC Blushes enthalten 6 g) echt ein Pappenstiel, aber sobald man merkt, welche Qualität man dafür erhält, relativiert sich das Ganze etwas (ja, nur etwas, denn knapp 60 Dollar sind eigentlich eine Frechheit). Ihr kennt mich ja inzwischen ganz gut und wisst, dass ich in so einer Ausnahmesituation natürlich nicht vernünftig sein konnte.
Die Verpackung des Blushes ist aus brauner Pappe. Das Blush an sich befindet sich in eimem braunen Säckchen. Ganz ehrlich, potthässlich. Das können Chanel und Konsorten eindeutig besser. Egal, die Samtsäckchen landen bei mir eh alle in einer kleinen Kiste und werden nie wieder angeschaut ;)
Die eigentliche Verpackung (6,5 x 6 x 1,3 cm) ist aus einer Plastik-Metallmischung, das Plastik ind Braun, das Metall in Gold. Das passt wirklich hübsch zusammen und ich finde den Look äußerst edel.
Wenn man das Zauberdöschen öffnet, findet man das Blush mit eingeprägtem ‘TF’ und einen Spiegel. Kein Pinsel! Yes! Die sind nach meinem Geschmack nämlich IMMER überflüssig, da sie nichts taugen.
Und nun seht euch das an! Ist es nicht göttlich? Ich habe 2einhalb Wochen darauf gewartet, das Blush zu verwenden, damit ich für euch Bilder der unbenutzen Oberfläche machen kann.
Kommen wir zu den Eigenschaften, denn die sollten bei dem Preis strengstens geprüft werden.
Die Textur ist seidig und fein. Die Haltbarkeit auf den Wangen ist 1A, die Farbe bleibt an einem langen Arbeitstag an Ort und Stelle. Meine Wangenhaut ist normal, d.h. nicht sonderlich trocken oder ölig.
Die Farbabgabe ist fast unbeschreiblich und ich lüge nicht, wenn ich schreibe, dass ich noch nie ein Blush verwendet habe, dessen Farbabgabe höher und besser war.
Das ist mir am Counter schon aufgefallen. Man benötigt nur die minimalste Menge und gerade bei diesem intensiven Pink ist daher Obacht geboten. Ich habe mich beim ersten Anpinseln direkt in einen Clown verwandelt. Man kann den Effekt jedoch leicht mit einem Puder ausgleichen.
Im ersten Moment war ich etwas erschrocken, das das Blush irgendwie erst fleckig wirkte. Nach ein Paar Pinselstrichen hat sich das Thema aber erledigt. Wenn man GANZ wenig Farbe nimmt und vorsichtig aufbaut, lässt sich die Textur nämlich toll verblenden.
Ganz links seht ihr das Mineralize Blush ‘Supernova’ von MAC, mit dem ich immer kämpfe, weil es jedes Mal fleckig wird.
Im Gegensatz dazu ist der Auftrag von ‘Narcissist’ wahrlich einfach.
‘Narcissist’ selber ist ein leuchtendes Pink mit bläulichem Schimmer, der toll herauskommt, wenn die Farbe nicht gelayert wird, siehe ganz rechts.
Von links nach rechts: MAC ‘Supernova’ gelayert, TF ‘Narcissist’ gelayert, TF ‘Narcissist’ verblendet
Tageslichtlampe

Blitzlicht
Und nun noch ein paar Tragebilder, auf denen ich ‘Narcissist’ etwas stärker verwendet habe, damit ihr es besser sehen könnt, blöderweise nur vor der Tageslichtlampe.
Aufgetragen geht der bläuliche Schimmer leider etwas verloren. Dafür ist die Wirkung einzigartig. Obwohl das Blush schimmert, ist der Effekt gleichzeitig mattierend. Jedoch nicht stumpf mattierend, sondern weichzeichnend. Ihr merkt schon, ich komme aus dem Schwärmen nicht mehr heraus.
Als Kontur kam Nars ‘Casino’ zum Einsatz und auf den Lippen seht ihr den Revlon Just Bitten Kissable Balm Stain ‘Lovesick’ (den ich auch in den USA gekauft habe und den ich zusammen mit weiteren Farben noch extra vorstelle).
In den Augenbrauen teste ich momentan das Produkt Aqua Brow von Make Up For Ever, das bezüglich Auftrag und Hatlbarkeit wirklich toll ist. Leider finde ich die Farbe nicht ganz optimal, sodass ich wohl noch etwas mit meinem gewohnten Augenbrauenstift nacharbeiten sollte…obwohl das eigentlich genau meine Haarfarbe ist (auf dem Bild sind sie nass)…naja, etwas Neues im Gesicht ist wohl immer erst einmal ungewohnt :)

Ich denke, die Meinungen zu den Tom Ford Blushes sind zwiegespalten und das ist ok. Es ist auf jeden Fall verständlich, wenn man nicht bereit ist, so viel Geld für ein Blush auszugeben.

Wenn es Tom Ford Counter regulär in Hamburg geben würde, fielen die Blushes bei mir auch eher in die Kategorie ‘zum Geburstag/zu Weihnachten’.
Wie ich schon bei dem Lippenstift geschrieben habe, Tom Ford ist für mich absolutes High End. Das merkt man eindeutig an der gelieferten Qualität, für die ich bereit bin, ab und zu mehr zu zahlen…by the way…lieber Weihnachtsmann, die Farbe ‘Flamingo’ würde der kleinen Jule auch seeeehr gefallen ;)

Was meint ihr?
Einfach zu teuer oder eine Sünde wert?

Red Friday 07.09.2012

Hallo ihr Lieben!
Ohne große Worte, aber mit großer Liebe für den Tom Ford ‘True Coral’ heute am Red Friday bei Caro.
(Und ESSIE ‘Bazooka’ auf den Nägeln!)
Am Wochenende gibt es (sofern ich das alles bei You Tube hinbekomme) mein erstes (und wahrscheinlich letztes, haha) Video!
Habt einen fabelhaften Start ins Wochenende!

Tom Ford Lip Color ‘True Coral’

Hallo ihr Lieben!
Heute sprechen wir über Luxus. Und zwar den puren!
Tom Ford Make Up spiegelt für mich absolutes High End wider. Das merkt man vor allen Dingen an den Preisen, an der Optik, aber natürlich auch an den Produkten selber.
In Hamburg im Alsterhaus kann man am Tom Ford-Counter die Lippenstifte kaufen (die komplette Make Up Linie gibt es meines Wissens nach nur in Berlin im KaDeWe).
Der Lippenstift enthält 3 g und kostet 45 Euro. Ja, 45 Euro! Das ist der teuerste Lippenstift, den ich besitze.
Die Verpackung besteht aus goldfarbenem und schwarzen Material, nach meinem Geschmack ein Volltreffer.
Wie schon erwähnt, konnte ich den Lippenstift nicht gleich benutzen, da das TF oben einfach so wunderschön ist und leider verschwindet, wenn man den Lippenstift aufträgt.
Vom Auftrag her ähnelt der Lippenstift sehr den Rouge Dior, die Textur gleitet toll über die Lippen und nach einer Schicht ist das Ergebnis nahezu deckend, was ich nicht bei vielen Lippenstiften sagen kann. Somit gelingt der Auftrag auch ohne Lippenpinsel wirklich gut. Meist bin ich nämlich zu faul für einen Pinsel :)
Die Haltbarkeit ist zwiegespalten. Wenn man nichts Fetthaltiges isst, hält der Lippenstift lange, bei mir ca. 5 Stunden. Das ist für meine Verhältnisse super, denn ich bin jemand, der andauernd die Lippen aufeinander presst oder sogar in Gedanken mit den Fingern daran kommt.
Essen oder Getränke mit Fettanteil (wie die Milch im Kaffee) mag der Lippenstift nicht und in Berührung damit löst er sich schneller ab.
Viele werden jetzt sagen, bei 45 Euro muss einfach alles stimmen, was richtig ist. Wenn jemand sehr großen Wert auf eine Haltbarkeit von vielen Stunden (wie zum Beispiel die MAC Pro Longwear) legt, wird für den Preis eventuell etwas enttäuscht sein.
Aber kommen wir zum allerwichtigsten Punkt: die Farbe. Und wegen ihr kann ich alles vergessen! Ich bin abgöttisch verliebt. Nach Dior ‘Red Muse’ ist dies der erste Lippenstift, der mich direkt verführt hat und mich immer dazu bringt, minutenlang in den Spiegel zu glotzen. Die Farbe ist eine Mischung aus Koralle und Rot mit einem unbeschreiblichen Glow-Effekt, den man mit der Kamera schlecht einfangen kann. Diese junge Dame hat es gut getroffen, denn in gewissen Lichtverhältnissen sieht der Glow wirklich genau so aus *klick*. Auf meinen recht blutleeren Lippen kommt der Rotanteil etwas stärker durch, bei Christine von Temptalia sieht die Farbe koralliger aus. Wie auch immer, eine grandiose Lippenstiftfarbe.
Ich kann gerade Liebhaberinnen des Dior ‘Red Muse’ den Tom Ford ‘True Coral’ nur ans Herz legen. 
Sehr ihr dieses fabelhafte Trio da unten? Ich finde, die drei Lippenstifte sind tolle Geschwisterchen!
Von links nach rechts:
  • Dior ‘Red Muse’ 
  • Tom Ford ‘True Coral’
  • Dior ‘Mazette’
Tageslichtlampe
Tageslicht
Blitzlicht
Und nun noch zwei Tragebilder.
Tageslicht mit Blitz
Gefällt euch die Farbe?
Würdet ihr 45 Euro für einen Lippenstift ausgeben oder ist eure Schmerzgrenze da schon weit überschritten?
Eure Meinungen würden mich interessieren!

Red Friday 24.08.2012

Hallo ihr Lieben!
Wieder einmal ist heute Red Friday bei Caro.
Ich bin bin dabei und diese Woche mit meinem neuen Schatz, dem Tom Ford Lippenstift ‘True Coral’, den ich von meinem Liebsten geschenkt bekommen habe. Eine ausführliche Review folgt, ich muss noch den Härtetest machen :)
Die Farbe und der Auftrag sind der reine Wahnsinn! Und die Optik natürlich auch…
Den Lippenstift habe ich seit Montag, aber ich habe es nicht über’s Herz gebracht, ihn zu swatchen oder aufzutragen, da das ‘TF’-Logo auf der oberen Fläche dadurch zerstört wird. Naja, heute früh war es soweit…und es tat weh :-p

Ich wünsche euch einen fabelhaften Start ins Wochenende!

1 2